Widgets Magazine
23:52 20 Oktober 2019
SNA Radio
    MMA-Kämpfer Conor McGregor

    UFC-Intrigen: Ire McGregor schließt Revanche gegen „Erzfeind” Mayweather nicht aus

    © AP Photo / John Locher
    Sport
    Zum Kurzlink
    1312
    Abonnieren

    Conor McGregor, irischer Athlet der Kampfsportart Mixed-Martial-Arts (MMA) und bei der US-amerikanischen Organisation Ultimate Fighting Championship (UFC) unter Vertrag, hat via Twitter sein Interesse an einer Revanche gegen den US-Boxer Floyd Mayweather bekundet.

    In einem Twitter-Beitrag reagierte der Ire auf die Veröffentlichung eines Nutzers namens Chris, in dem dieser das Vorgehen von McGregor im Kampf gegen Mayweather lobte. „Eine Revanche?“, fragte Chris.

    ​McGregor schrieb dazu, dass er es in der achten Runde eilig hatte und somit alles verdarb. „Ich habe die Balance verloren“, erläuterte er.

    „Das war ein wunderbarer Boxkampf! Eine Revanche wäre zweifelllos interessant“, twitterte der Sportler.

    US-Boxer Floyd Mayweather hatte Conor McGregor in Runde 10 durch ein technisches Knockout besiegt. Der Kampf war für die beiden Sportler sehr profitabel. McGregor verdiente Medienberichten zufolge circa 100 Millionen US-Dollar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Revanche, Kampf, Conor McGregor, Floyd Mayweather, Irland, USA