Widgets Magazine
23:19 17 August 2019
SNA Radio
    UFC-Star Tony Ferguson bei seinem Kampf gegen Anthony Pettis

    UFC-Star Ferguson hat Halluzinationen und rastet aus: Ehefrau muss Polizei alarmieren

    © AFP 2019 / Harry How
    Sport
    Zum Kurzlink
    3010

    In der Familie des UFC-Stars Tony Ferguson hat es offenbar ein Drama gegeben, das bis hin zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung gegangen ist. Wie MMAjunkie berichtet, erwirkte seine Ehefrau eine einstweilige Verfügung.

    Der Meldung zufolge rief seine Frau Cristina Ferguson zunächst mehrfach die Polizei, um Ferguson unter Kontrolle zu bringen.

    Sie habe das getan, nachdem der MMA-Sportler in mehreren Nächten diverse Ausraster durchlebte. Er soll dabei im gemeinsamen Haus randaliert und seine Frau mit Weihwasser bespritzt haben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wegen Handy-Vorfall: UFC-Star McGregor in den USA verklagt<<<

    Er habe wohl eine „geistige Verwirrung“ gehabt.

    Aus irgendeinem Grund dachte er, dass jemand einen „elektronischen Chip in sein Bein implantiert”. Auch habe er geglaubt, dass sich „etwas in den Wänden” befinden würde. Gleichzeitig betonte sie, dass er ihr gegenüber nie gewalttätig wurde.

    Später soll sie eine einstweilige Verfügung erwirkt haben. Der UFC-Kämpfer habe den gemeinsamen Sohn aus dem Haus ihrer Eltern abgeholt und zu sich gebracht, wo sie ihn zunächst nicht erreicht habe.

    Laut MMAjunkie hatte Cristina Ferguson in mehreren Polizeiberichten dennoch immer angegeben, sich nicht um ihre oder die Sicherheit ihres Kindes zu fürchten. Aber der MMA-Kampfsportler habe sich geweigert, einen Arzt aufzusuchen. Durch die einstweilige Verfügung wolle sie genau das erreichen.

    Der Fall hat in der gesamten UFC-Szene für ein starkes Echo gesorgt, nicht zuletzt, weil Ferguson als ein Publikumsliebling gilt.

    Gleichzeitig scheinen einige seiner Kollegen von bestimmten Problemen gewusst zu haben. So hatte UFC-Präsident Dana White mehrfach auf „persönliche Probleme” des Sportlers verwiesen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: UFC: McGregor will Revanche gegen Khabib – Lobov<<<

    Auch UFC-Superstar Conor McGregor hat von diesen Problemen anscheinend gewusst. Bereits Ende Februar twitterte der Ire: „Wenn es rückwärts geht, kann es auch wieder vorwärts gehen, Tony! Ich bete für dich und wünsche dir nur das Beste!”

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    einstweilige Verfügung, Halluzinationen, Ausraster, MMA, Polizei, UFC, Mixed-Martial-Arts (MMA), Cristina Ferguson, Tony Ferguson, Dana White, Conor McGregor