Widgets Magazine
13:37 20 Juli 2019
SNA Radio
    UFC-Star Jose Aldo nach seinem Kampf gegen Max Holloway am UFC 218 in der Little Caesars Arena

    Ex-UFC-Champion Jose Aldo mit Infektion ins Krankenhaus gebracht

    © AFP 2019 / Gregory Shamus
    Sport
    Zum Kurzlink
    107

    Der brasilianische Kämpfer des Mixed Style (MMA), Jose Aldo, wurde mit einer bakteriellen Infektion in ein Krankenhaus gebracht und wird sich voraussichtlich vom UFC-Turnier in Brasilien zurückziehen müssen. Das berichtet Bloody Elbow.

    Der Meldung zufolge war der 32-jährige Brasilianer bereits Mitte der Woche ins Krankenhaus gekommen. Er habe sich offenbar eine bakterielle Infektion geholt.

    Bei der anschließenden Behandlung mit Antibiotika habe sein Körper schlecht reagiert.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: UFC in Aufruhr: Champion Dillashaw gibt wegen Dopingverdacht freiwillig Gürtel ab<<<

    Seit Freitag ginge es dem Sportler aber wieder besser. Dennoch würden Ärzte darauf bestehen, dass der MMA-Star eine längere Pause für die Erholung bräuchte.

    Damit könnte auch sein bevorstehender Kampf gegen Alexander Volkanovski im Mai bei der UFC 237 in Rio de Janeiro platzen.

    Aldo hat in diesem Jahr bereits einen Kampf absolviert. Er besiegte Renato „Moicano” Carneiro beim UFC Fight Night 144-Turnier.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Er rang mit Bären von Kind an“: McGregor erklärt Niederlage gegen Khabib<<<

    Der Brasilianer wurde zweimal UFC-Leichtgewichtschampion. Aldo hat 28 Siege und vier Niederlagen vorzuweisen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    UFC 237, UFC Fight Night 144, Erkrankung, Krankenhaus, Infektion, UFC, Mixed-Martial-Arts (MMA), Renato "Moicano" Carneiro, Alexander Volkanovski, Jose Aldo