06:46 24 Oktober 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    0 72
    Abonnieren

    Der US-amerikanische Mixed-Martial-Arts-Kampfsportler Justin Gaethje hat nach seinem Sieg gegen den Brasilianer Edson Barboza bei dem Turnier „UFC on ESPN2“ in Philadelphia verlauten lassen, dem amtierenden UFC-Champion Khabib Nurmagomedov den Weltmeistertitel streitig machen zu wollen, meldet das Portal MMA Junkie.

    „Ich muss ein Champion werden. Ich möchte gegen Nurmagomedov kämpfen, ich halte mich für eine der Hauptbedrohungen für seinen Gürtel. Das ist mein Ziel, egal mit wem ich vor ihm kämpfen muss“, so der 30-jährige US-Amerikaner nach dem Kampf.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: „Er rang mit Bären von Kind an“: McGregor erklärt Niederlage gegen Khabib<<<

    Die Begegnung zwischen Barboza und  Gaethje fand am 31. März 2019 in Philadelphia statt. Gaethje konnte dabei seinen 20. Karriere-Sieg bei Wettbewerben von „Ultimate Fighting Championchip“ verbuchen. Auf sein Konto gehen zwei Niederlagen.

    Khabib Nurmagomedov ist derzeitiger ungeschlagener UFC-Weltmeister in der Leichtgewichtsklasse, der bisher insgesamt 27 Siege bei UFC-Duellen feiern konnte.

    Am 6. Oktober 2018 hatte der russische MMA-Kämpfer beim UFC 229 in den USA den Iren Conor McGregor besiegt und seinen Titel als UFC Champion im Leichtgewicht verteidigt.

    Eine Revanche McGregors galt seitdem als sicher, bis der 30-Jährige allerdings am vergangenen Dienstag via Twitter angekündigt hatte, seine MMA-Karriere zu beenden.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Deutscher Boxer Schwarz kämpft gegen Klitschko-Bezwinger Fury<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Wie die Ukraine zum Brückenkopf der Nato wird
    Legendärer DDR-Zug kehrt auf Schiene zurück
    Tags:
    Mixed-Martial-Arts (MMA), Kampfsport, Kampfsportart, Philadelphia, Champion, Weltmeister, Titel, USA, Russland, Herausforderung, Ultimate Fighting Championship (UFC), UFC, Conor McGregor, Khabib Nurmagomedov, Chabib Nurmagommedov