16:07 25 April 2019
SNA Radio
    Felix Sturm beim Training (Archivbild)

    Deutscher Ex-Box-Weltmeister Felix Sturm auf Fitness-Messe verhaftet

    © AFP 2019 / Patrik Stollarz
    Sport
    Zum Kurzlink
    115611

    Der ehemalige deutsche Box-Weltmeister Felix Sturm ist in Köln auf der Fitness-Messe Fibo festgenommen worden. Das soll die Polizei der „Bild”-Zeitung bestätigt haben.

    Der Meldung zufolge soll die Staatsanwaltschaft Köln zuvor einen Haftbefehl erwirkt haben. Es soll um den Vorwurf der Steuerhinterziehung gehen.

    >>>US-Boxer Malignaggi ohrfeigt McGregors Freund – VIDEO<<<

    Im Moment ist noch unbekannt, um welche Summe es sich bei den Vorwürfen handelt.

    Laut der „Bild” soll Sturm bis vor kurzem bei seiner Familie in Bosnien gelebt haben und sei daher für die deutschen Behörden nicht greifbar gewesen.

    Für den Ex-Boxer ist es jedenfalls nicht der erste Kontakt mit der Staatsanwaltschaft Köln. Bereits im vergangenen November hatte die Behörde dem 40-jährigen Ex-Sportler „Selbstdoping, Teilnahme an einem Wettkampf unter Selbstdoping und gefährliche Körperverletzung” vorgeworfen.

    Der nun 40 Jahre alte, gebürtige Leverkusener bestritt seinen letzten Boxkampf im Jahr 2016. Damals wurde Sturm nach seinem WM-Kampf gegen den Russen Fjodor Tschudinow positiv auf die anabole Substanz Hydroxy-Stanozolol getestet. Das Verfahren wurde allerdings bis heute nicht eröffnet.

    >>>Nach MMA-Karriere: UFC-Star Conor McGregor beginnt mit Boxen<<<

    Felix Sturm ist ein deutscher Profiboxer mit bosnischem Migrationshintergrund – sein Geburtsname ist Adnan Catic. Er ist bei verschiedenen Box-Verbänden ingesamt fünf Mal Weltmeister geworden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Boxen, Weltmeister, Steuerhinterziehung, Festnahme, Felix Sturm, Köln