Widgets Magazine
14:16 20 August 2019
SNA Radio
    Jogi Löw (Archivbild)

    Sorge um Jogi Löw: Bundestrainer in Klinik

    © Sputnik / Nina Sotina
    Sport
    Zum Kurzlink
    101128

    Bundestrainer Joachim Löw wird bei den Qualifikationsspielen zur Europameisterschaft fehlen. Der 59-jährige hat sich beim Sportbetreiben so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus liegt.

    Nach Angaben des Deutschen Fußballbunds (DFB) laboriert Löw an den Nachwirkungen eines Sportunfalls. Eine Arterie wurde gequetscht. Darum liegt Löw in einer Klinik. Die Behandlung läuft gut, der zuständige Arzt hat dem Bundestrainer aber geraten, sich in den kommenden Wochen noch zu schonen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Frankfurter Fans spenden Tickets für Europa-League-Finale an Kinder in Baku<<<

    Der DFB zitiert Löw in einer Pressemitteilung: “Ich fühle mich schon wieder ganz gut, muss mich aber in den nächsten vier Wochen noch ein bisschen schonen. Ich bin in ständigem Austausch mit meinem Trainerteam, und wir werden auch rund um die beiden Länderspiele in engem telefonischen Kontakt bleiben. Marcus Sorg, Andy Köpke und Oliver Bierhoff haben im Zusammenspiel viel Erfahrung, und gemeinsam werden wir diese kurze Pause gut überbrücken.”

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Fußball ist Weltsprache“ – deutsch-russischer Dialog auf dem Rasen und im Bundestag<<<

    Anstelle von Löw wird Marcus Sorg den Posten an der Bank leiten, berichtet der DFB weiter. Deutschland spielt am 8. Juni in der EM-Qualifikation in Weißrussland. Drei Tage später empfängt der Ex-Weltmeister Estland.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Deutscher Fußball-Bund (DFB), Krankenhaus, Verletzung, Sport, Fußball, Joachim Löw