13:06 20 November 2019
SNA Radio

    Liverpool feiert Klopp: Deutschem Trainer winkt Mega-Vertrag auf der Insel

    © REUTERS / Carl Recine
    Sport
    Zum Kurzlink
    Von
    0 353
    Abonnieren

    Nach dem Triumph in der Champions League will der englische Fußball-Klub FC Liverpool seinem deutschen Trainer Jürgen Klopp einen „Mega-Vertrag“ anbieten. Das melden mehrere Medien am Montag. Eine halbe Million Menschen feiern den ex-BVB-Coach in der nordenglischen Metropole. Der FC Bayern München buhlt chancenlos um die Dienste Klopps.

    Der FC Liverpool hat mit seinem deutschen Trainer Jürgen Klopp am Samstagabend in Madrid die Champions League gewonnen. Der englische Erstligist besiegte im Endspiel den Ligarivalen Tottenham Hotspur mit 2:0. Die Tore erzielten Mohamed Salah (2. Minute) und Divock Origi (87.). Die „Reds“ konnten nach zwei verlorenen Europacup-Endspielen 2016 und 2018 endlich die höchste Trophäe im europäischen Klub-Fußball gewinnen – und das mit ihrem deutschen Teamchef.

    „Es ist gigantisch“, so Jürgen Klopp über die Sieges-Parade am Sonntag vor über 500.000 Fans in Liverpool. „Man kann es nicht wirklich beschreiben, um ehrlich zu sein. Ich habe schon jede Emotion durchlebt außer Wut – ich war total glücklich, ich habe auch ein bisschen geweint, weil es so überwältigend ist.“

    Der FC Liverpool will nun laut Medien den Vertrag mit Trainer Klopp offenbar vorzeitig verlängern. Ein Langzeit-Kontrakt mit dem Fußball-Lehrer habe nach Angaben der britischen Zeitung „The Guardian“ nach dem Gewinn der Champions League Priorität für den Club-Besitzer, die Holding „Fenway Sports Group“.

    Klopp, früherer Bundesliga-Trainer von Mainz 05 und Borussia Dortmund, trainiert Liverpool seit 2015. Sein derzeit gültiger Vertrag läuft noch bis 2022 und soll ihm rund acht Millionen Euro pro Jahr einbringen. Der Coach soll nach den Vorstellungen der Klub-Bosse jedoch für mindestens ein weiteres Jahr bis 2023 verlängern. Eine Gehaltserhöhung dürfte auch enthalten sein.

    „Jürgen ist ein brillanter Trainer, aber genauso wichtig ist, dass er bescheiden und fürsorglich ist“, sagte Liverpools Vorsitzender Tom Werner der „BBC“ nach dem Final-Erfolg. „Als die Spieler Jürgen nach unserem Sieg in die Luft warfen, haben sie anerkannt, was alle Liverpool-Fans wissen – er wird von allen geliebt, die Fußball schätzen.“

    Zuvor hatte Franz Beckenbauer, Ehrenpräsident des FC Bayern München, öffentlich gesagt, Klopp sollte jetzt am besten zum frisch gekürten Meister der Bundesliga wechseln. „Ich wünsche mir nichts sehnlicher, als dass er eines Tages zum FC Bayern kommt. Das würde passen“, zitierte „Sportbuzzer“ den Weltmeister-Trainer von 1990 und Münchner Klub-Chef.

    Klopp reagierte auf die Aussagen Beckenbauers zunächst mit einem schallenden Lachen. Es freue ihn sehr, wenn „Der Kaiser“ gut über ihn spreche. „Meine Mutter auch.“ Beckenbauers Wunsch wolle der „Reds“-Trainer aber vorerst nicht erfüllen. „Liverpool passt wirklich zu mir“, so Klopp. „Ich mag es hier, bisher hat es funktioniert und ich hoffe, es hält noch eine ganze Weile“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Vertrag, Sieg, Fußball, Champions League, UEFA, Liverpool, Jürgen Klopp