03:03 28 Januar 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    11584
    Abonnieren

    Der ehemalige Uefa-Präsident Michel Platini ist laut Medienberichten am Dienstagmorgen festgenommen worden. Hintergrund sind offenbar Ermittlungen zur umstrittenen WM-Vergabe an Katar 2022.

    Den Meldungen zufolge befindet sich der 63-jährige frühere Weltklasse-Fußballer in einer Polizeistation in Nanterres, westlich von Paris. Dort sollen nun Befragungen Platinis vorgenommen werden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Tickets für Fußball EM 2020 – Teuer und reine Glückssache<<<

    Der frühere Kapitän der französischen Nationalmannschaft war an der umstrittenen Vergabe der Weltmeisterschaft 2022 an Katar im Jahre 2010 beteiligt.

    Angeblich soll er sich vor der Vergabe mit dem katarischen Vertreter Mohamed Bin Hammam getroffen haben. Katar wird seit Jahren wegen Menschenrechtsverletzungen und dem Umgang mit Homosexualität scharf kritisiert und die Rechtmäßigkeit der Vergabe der WM an dieses Land wird in Zweifel gezogen.

    Platini war von 2007 bis 2015 Präsident der Uefa. Vor vier Jahren war er von der Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes Fifa suspendiert worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Nach DFB-Rücktritt: Reinhard Grindel legt Fifa- und Uefa-Ämter nieder<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kaczyński will von Deutschland und Russland Reparationen – Russische Botschaft antwortet
    Norwegen hat fast den Atomkrieg verursacht vor 25 Jahren
    Essens SPD-Vize tritt nach Kritik über „Muslimisierung“ von Essen aus der Partei aus
    Syrische Armee durchbricht Verteidigungslinie von Terroristen im Westen Aleppos – Sana
    Tags:
    Festnahme, UEFA, Michel Platini, Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar, Katar, Fußball-WM, Fußball