06:43 23 Januar 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    9684
    Abonnieren

    Der US-amerikanische Profibasketballer D. J. Cooper musste für eine Dopingkontrolle eine Urinprobe abgeben. Das Ergebnis: keine Drogen, dafür aber schwanger. Das teilte der slowenische Fernsehsender RTV mit.

    Diese kuriose Geschichte ereignete sich noch im vergangenen Jahr, wurde aber erst jetzt publik gemacht. Der Basketball-Profi liebäugelte mit dem Ziel, für die Nationalmannschaft von Bosnien und Herzegowina zu spielen.

    Cooper hatte den Urin seiner Frau abgegeben. Die beiden wussten von der Schwangerschaft wohl nichts. Bei der Prüfung der Probe wurde ein Hormon gefunden, das auf eine Schwangerschaft hindeutet.

    Der Sportler wurde für zwei Jahre gesperrt. Die Strafzeit läuft am 20. Juni 2020 ab.

    ns/mt  

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wegen Basilika von St. Anne: Macron schreit Polizisten in Israel wütend auf Englisch an – Video
    Habeck gegen Trump – Alle gegen Habeck
    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Tags:
    Urin, Dopingtest, Bosnien-Herzegowina, USA