SNA Radio
    Wrackteile des Rennwagens von Anthoine  Hubert nach seinem tödlichen Unfall auf der belgischen Rennstrecke Spa-Francorchamps

    Rennen abgebrochen: Französischer Pilot Anthoine Hubert stirbt nach schlimmem Unfall bei Formel-2

    © AFP 2019 / ANP / REMKO DE WAAL
    Sport
    Zum Kurzlink
    111388
    Abonnieren

    Beim Formel-2-Rennen im belgischen Spa-Francorchamps hat es einen schlimmen Unfall gegeben. Nun gibt es Gewissheit. Fahrer Anthoine Hubert ist gestorben. Das Rennen wurde abgebrochen.

    Wie der Automobilverband FIA in einem Statement mittteilte, sei Hubert an seinen Verletzungen um 18:35 Uhr im Krankenhaus erlegen.

    Der zweite Fahrer, Juan-Manuel Correa aus den USA, sei in stabilem Zustand. Er befinde sich noch im Krankenhaus. Der dritte Beteiligte des Unfalls sei unverletzt.

    Die Fahrzeuge von Correa und Hubert wurden bei dem heftigen Aufprall völlig zerstört.

    Der 22-jährige Formel-2-Neuling Hubert krachte mit seinem Wagen nach der berüchtigten Kurve Eau Rouge in die Begrenzungsmauer und wurde zurück auf die Strecke geschleudert. Correa konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr mit voller Geschwindigkeit hinein.

    ​Der Wagen von Hubert zerbrach in mehrere Teile. Der 20 Jahre alte Correa überschlug sich und blieb kopfüber liegen.

    ng

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Anthoine Hubert, Formel 2, Tote und Verletzte, Autorennen, Rennen