13:22 05 Dezember 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    2130
    Abonnieren

    Die ehemalige spanische Skirennläuferin und Olympia-Medaillengewinnerin Blanca Fernández Ochoa wird in ihrem Heimatland vermisst. Das teilte die spanische Nationalpolizei auf Twitter mit.

    Neues zum Thema: Blanca Fernández Ochoa wurde elf Tage nach ihrem Verschwinden auf der Spitze des Berges La Peñota nahe Madrid tot aufgefunden, schreibt am 4. September die spanische Zeitung „El Pais“ unter Berufung auf Polizeiquellen.

    Die 56-Jährige wurde laut der am Samstag veröffentlichten Mitteilung zuletzt am 23. August im Bezirk Aravaca in Madrid gesehen. Seither fehle von ihr jede Spur. Die Behörde sucht nun öffentlich nach der Ex-Sportlerin und bat die Bevölkerung um Hinweise.

    Nach Angaben der „El Pais“ wurden Polizisten von Familienmitgliedern der früheren Sportlerin allarmiert. Sie soll ihr Haus ohne Handy verlassen haben und sei mit einem Mercedes gefahren. Seit dem 23. August seien keine Bewegungen auf ihren Kreditkarten mehr festgestellt worden.

    Fernández Ochoa, die in ihrer Karriere vier Weltcuprennen für sich entschied, hatte 1992 in Albertville im Slalom Olympia-Bronze gewonnen. Es war die zweite und bis heute letzte olympische Medaille für Spanien in den alpinen Wettbewerben. Die erste olympische Medaille im Alpinsport des Landes hatte zuvor ihr Bruder Francisco (1950-2006) geholt, als er 1972 im japanischen Sapporo im Slalom auf dem ersten Platz landete.

    mo/ea/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wertegemeinschaft, Anarchie, Krieg? Experten legen Szenarien für EU-Russland vor: Offenbar ist...
    „Zum Kotzen …“ – deutsch-iranischer Konfliktforscher über die „Doppelmoral“ der Bundesregierung
    Deutsche Experten zu Corona-Impfung für Bürger: Gesetz ist notwendig
    Enthüllungsplattform gegen CNN im Streit über vertuschte Biden-Affäre
    Tags:
    Spanien