03:09 17 November 2019
SNA Radio
    Daniil Medwedew bei den US Open in New York

    Ausraster bei US Open: Russischer Tennisstar Medwedew „trollt“ wütende Zuschauer

    © AP Photo / Adam Hunger
    Sport
    Zum Kurzlink
    1817921
    Abonnieren

    Bei den US Open in New York hat der russische Tennisprofi Daniil Medwedew mit einem Ausraster den Unmut des Publikums auf sich gezogen. Die Nummer fünf der aktuellen Weltrangliste schoss aber mit einer trotzigen „Trolling“-Aktion zurück.

    Bei dem Spiel am vergangenen Freitagabend gegen den Spanier Feliciano López hatte der sonst so ruhige Medwedew seine negativen Emotionen nicht zurückhalten können, womit er die Zuschauer gegen sich aufbrachte.

    Verärgert über seine Misserfolge am Anfang, riss der 23-jährige Russe einem Balljungen das Handtuch rüde aus der Hand. Damit handelte er sich eine Verwarnung durch den Schiedsrichter ein.

    Daraufhin warf Medwedew seinen Schläger auf den Court. Um zu zeigen, wie wenig er von der Missbilligung seiner Zuschauer hielt, tippte er sich mit dem Mittelfinger an die Schläfe

    ​Als die Szene auf den Videoleinwänden gezeigt wurde, erntete der Tennisspieler Buhrufe aus dem Publikum und hatte die Fans für den Rest der Partie gegen sich. Sogar neutrale Zuschauer wurden plötzlich zu überzeugten López-Fans, schreibt die US-Zeitung „New York Times“.

    Medwedew gewann am Ende das Spiel und zog damit ins Achtelfinale.  Doch die wirkliche Show begann erst nach dem Spiel. Sein Siegerinterview wirkte wie ein richtiges „Trolling“.

    ​„Ich danke euch. Eure Energie hat mir den Sieg gebracht“, sagte Medwedew dem Publikum unter lauten Buhrufen: “Wenn ihr nicht hier gewesen wäret, hätte ich das Spiel wahrscheinlich verloren, weil ich so müde war. Ich hatte gestern Krämpfe, es ist mir sehr schwer gefallen, zu spielen.“

    „Wenn ihr heute Nacht schlafen geht, sollt ihr wissen, dass ich nur wegen euch gewonnen habe“, so der Russe weiter.

    In einem späteren Gespräch mit Reportern sagte Medwedew, er habe die negative Energie der Zuschauer in eine positive umzuwandeln versucht, was ihm den Sieg gebracht habe.

    Später schlug Medwedew jedoch einen etwas milderen Ton an: „Ich kann nur sagen, dass ich an mir arbeite und ich mich nächstes Mal hoffentlich bessern werde“, sagte er. Bei López und dessen Coach habe er sich entschuldigt.

    Die Turnier-Veranstalter belegten Medwedew mit einer Geldstrafe von 9000 Dollar (umgerechnet rund 8200 Euro). Die Strafe setzt sich aus 5000 Dollar wegen unsportlichen Verhaltens und 4000 Dollar wegen der „obszönen Geste” zusammen.

    In die US Open war Medwedew mit 44 Siegen als erfolgreichster Spieler des Jahres gestartet. Im Achtelfinale trifft er auf den Deutschen Dominik Köpfer

    ta/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren