12:01 19 Januar 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    1327
    Abonnieren

    Der Fußballklub Hertha BSC hat vor dem Spiel der deutschen Meisterschaft gegen RB Leipzig eine Performance zu Ehren des 30. Jahrestages des Berliner Mauerfalls veranstaltet. Ein Video ist auf dem Twitter-Account Football on BT Sport veröffentlicht worden.

    In der Mitte des Spielfeldes im Olympiastadion in Berlin ist eine Plastikmauer aufgetaucht. Die auf den Rasen kommenden Fußballspieler waren so durch die Mauer getrennt. Im Endergebnis wurde die Mauer niedergerissen. Diese Performance wurde unter anderem von den Hertha-Fans unterstützt, die auf den Tribünen ein Riesenbild vom Brandenburger Tor gespannt hatten.

    Die Berliner Mauer war am 13. August 1961 errichtet worden und existierte über 28 Jahre lang. Sie teilte Berlin in Ost- und Westberlin. Ihre Länge betrug 155 Kilometer, 40 Kilometer davon befanden sich im Stadtinneren. Von Januar bis November 1990 waren alle Grenzanlagen abgerissen worden. Ein Stück der Mauer - 1,3 Kilometer lang  - war als Symbol des Kalten Krieges erhalten worden.

    ek/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    So empfingen die Polen 1945 die Sowjetarmee – der Retter von Krakau
    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Berliner Libyen-Konferenz: Kurden wettern gegen Erdogan
    Tags:
    30 Jahre Mauerfall, Kalter Krieg, Symbol, Brandenburger Tor, Berliner Mauer, Stadion, Fussball