11:43 10 Juli 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    Von
    4227
    Abonnieren

    Top-Biathlet Arnd Peiffer macht sich nicht nur um die anstehende Weltcup-Saison und Podestplätze Gedanken. Der junge Vater denkt auch darüber nach, in was für eine Welt seine kleine Tochter aufwächst – ökologisch und politisch.

    Dass sein Kind auf einem zunehmend kranken Planeten aufwachsen muss, macht Biathlon-Weltmeister Arnd Peiffer Sorgen. Vor diesem Hintergrund findet es der 32-Jährige lobenswert, dass sich so viele Kinder und Jugendliche im Rahmen von „Fridays for Future“ für das Klima engagieren.  

    „Ich finde es aber absolut positiv, dass die Jugend es schafft, gemeinsam auf die Straße zu gehen und für etwas einzustehen“, so Peiffer gegenüber der FAZ.

    Seinem eigenen Sport attestiert der Biathlet keine gute Klimabilanz. Das liege vor allem an den vielen Reisen, die er und seine Kollegen absolvieren.

    „Vor allem sind wir Vielflieger. Aber wir sind natürlich auch viel mit dem Auto unterwegs. Mit Skiroller, Tasche und Rucksack Bahn zu fahren ist schon schwierig genug. Aber mit der Waffe ist das höchst problematisch.”

    Wenn jeder einen CO2-Fußabdruck hätte wie er, würde es um uns wahrscheinlich schlechter stehen, gibt Peiffer zu. „Unter dem Strich sind wir wegen der vielen Reiserei schon eher Umweltsünder.“

    Doch nicht nur wegen des Klimas erfüllt Peiffer die Zukunft seiner Tochter mit Sorge: Auch in der deutschen Politik und der Gesellschaft gibt es Entwicklungen, die der Sportler bedenklich findet. Er sehe eine zunehmende Aggressivität im gesellschaftlichen Diskurs, egal, ob es um Ernährung, Impfen, Klimawandel oder Politik gehe. „Kritisieren ist völlig in Ordnung, aber ich kann nicht verstehen, warum das alles gleich dermaßen eskaliert“, so Peiffer. 

    Politisch sieht Peiffer die AfD als Bedrohung. „Für mich sind das Demagogen, Volksverführer. Die hauen in eine gewisse Kerbe, ohne Lösungen zu haben.“

    Am Samstag beginnt im schwedischen Östersund der Biathlon-Weltcup. Arnd Peiffer wird am Nachmittag bei der Mixed-Staffel an den Start gehen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Entschuldige mich bei allen“: Abschiedsbrief von tot aufgefundenem Seouler Bürgermeister entdeckt
    Pompeo lehnt UN-Kritik an Soleimanis Tötung ab
    Läster-Attacke: „Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ – Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn
    Russischer Corona-Impfstoff: Endphase der Tests im Land hat begonnen
    Tags:
    AfD, Klimaschutz, Klima, Arndt Peiffer, Biathlon-Weltcup, Biathlon