11:06 05 August 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    0 100
    Abonnieren

    Eddie Alvarez, der US-amerikanische Mixed-Martial-Arts-Sportler und ehemalige Sieger der Ultimate-Fighting-Championship (UFC) im Leichtgewicht, hat sich gegenüber dem Portal theScoreMMA über den irischen Kampfsportler Conor McGregor geäußert.

    In einem am 24. April veröffentlichten Interview schätzte Alvarez McGregors Chancen ein, sollte dieser gegen den UFC-Sieger im Leichtgewicht aus Russland, Khabib Nurmagomedov, oder den US-Amerikaner Tony Ferguson antreten.

    Der Ire sei im Stande, Ferguson zu bezwingen. „Ich denke, Conor würde Tony runterkippen.“

    In einem Kampf gegen Nurmagomedov hätte McGregor jedoch kaum Chancen. Dies liege an dem Kampfstil der Sportler.

    „Ich denke, dieser Stil passt ihm (McGregor – Anm. d. Red.) nicht. Ich glaube nicht, dass er genug Erfahrung in diesem Bereich hat, um Nurmagomedov zu bezwingen“, so Alvarez.

    Wiederaufnahme der UFC-Fights

    Wie die UFC am 24. April auf ihrer offiziellen Webseite bekanntgab, soll Tony Ferguson am 9. Mai gegen den US-Amerikaner Justin Gaethje Jacksonville (US-Bundesstaat Florida) für den Interims-Titel antreten.

    Die Veranstaltung wird demnach weiterhin UFC 249 heißen und ohne Zuschauer verlaufen. MMA-Fans würden die Kämpfe dank einer Übertragung verfolgen können.

    Ferguson hätte im Rahmen des Turniers UFC 249 mit Nurmagomedov ins Achteck steigen müssen. Der dagestanische Sportler musste jedoch wegen der Corona-Krise seine Teilnahme absagen.

    mo/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Merkel erschüttert über Explosion in Beirut – schnelle Hilfe geplant
    Chinesische Su-30-Jets auf spektakulärer Zehn-Stunden-Mission gefilmt – Video
    Augenzeuge filmt Inferno in China: Hochspannungsleitung steht nach Blitzschlag in Flammen – Video
    Tags:
    UFC, Khabib Nurmagomedov, Conor McGregor, MMA, Sport