14:01 28 November 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    0 036
    Abonnieren

    Im olympischen Boxen in Baden-Württemberg wird derzeit ein Verdacht auf sexuellen Missbrauch aufgeklärt. Dies hat der Deutsche Boxsport-Verband (DBV) laut einem Bericht in der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“ am Donnerstag bestätigt.

    Die Staatsanwaltschaft Heidelberg hätte zudem die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens bestätigt.

    „Wir befinden uns noch in einem ganz frühen Stadium, und man muss sehr sorgsam mit dem Thema umgehen. Es gilt sowohl die Unschuldsvermutung als auch der Opferschutz“, sagte DBV-Generalsekretär Michael Müller gegenüber dpa. „Wir werden in unserem Rahmen die Dinge mit aller Konsequenz verfolgen.“

    Anzeigen über Missbrauchsfälle

    Zuvor hätten verschiedene Polizeidienststellen im Land Anzeigen über Missbrauchsfälle bekommen.

    "Wir sind dabei, die entsprechenden Unterlagen zu sammeln und zusammenzufügen“, sagte der Sprecher, ohne die konkrete Sportart zu nennen.

    Es bestehe ein Verdacht gegen einen Trainer und weitere Personen aus dem Leistungssport, so  der Landessportverband Baden-Württemberg (LSVBW) Ende Oktober. Der Trainer arbeite noch beim LSVBW, die anderen Verdächtigen nicht. Eine Sportart nannte der Verband damals ebenfalls nicht.

    aa/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Polnische und deutsche Сorona-Skeptiker protestieren in Frankfurt an der Oder: Gegendemo erwartet
    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Tags:
    sexueller Missbrauch, Gewalt, Verdacht, Anklage, Deutschland, Boxen