Widgets Magazine
20:42 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Südkoreanische F-15K-Kampfjets, Amerikanischer Bomber B-52 und US-F-16-Kampfjets, Archivbild

    Flugabwehr: USA und Südkorea proben militärischen Ernstfall

    © AFP 2019 / Yonhap
    Technik
    Zum Kurzlink
    3544
    Abonnieren

    Die Flugabwehreinheiten der USA und Südkoreas haben eine zweiwöchige Übung „Max Thunder“ begonnen, wie das US-Internetportal Airforce Technology unter Berufung auf Informationen aus US- und südkoreanischen Militärkreisen meldet.

    Die Übungen sollen bereits am vergangenen Freitag begonnen haben und gehören zur letzten Phase der Frühlingsmanöver der beiden Staaten. Sie sollen bis zum 29. April andauern.

    An der Militärübung sollen 1.200 US-Soldaten, 640 Südkoreaner und über 100 Flugzeuge von beiden Seiten teilnehmen.

    ​Anfang März hatten in Südkorea das Feldmanöver  „Foal Eagle“ und die Kommandoschulung „Key Resolve“ begonnen. An diesen bis Ende April dauernden Militärübungen nehmen 300.000 südkoreanische und 15.000 US-Soldaten teil – doppelt so viele, wie im vergangenen Jahr. Für den Zeitraum der Übungen sind nach Südkorea zudem der atomgetriebene US-Flugzeugträger „John C. Stennis“, ein Atom-U-Boot und der Tarnkappenbomber B-2 Spirit verlegt worden. Nordkorea sieht sich davon provoziert.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nordkoreas Außenminister: Koreanische Halbinsel am Rand eines Atomkrieges
    „Vernichtung des Reichs des Bösen“: Nordkorea droht USA mit Präventivschlag
    USA und Südkorea führen größtes gemeinsames Militärmanöver durch
    Gewaltiges Großmanöver: USA und Südkorea simulieren Sturm auf Nordkorea - VIDEO
    Tags:
    Max Thunder, Südkorea, USA