22:54 28 Juni 2017
Radio
    Hyperschallrakete Zirkon

    USA über Tests von Hyperschall-Gleiter in Russland besorgt Medien

    © YouTube/ Screen
    Technik
    Zum Kurzlink
    652660342414

    Die USA sind über die jüngsten Tests eines Hyperschall-Gleiters in Russland besorgt, wie das Internetportal Washington Free Beacon berichtet. Es handele sich bereits um die zweite den USA bekannte Erprobung des russischen Gleiters, heißt es in dem am Freitag veröffentlichten Beitrag.

    Hyperschallwaffen sind für das Durchbrechen von Raketenabwehrsystemen bestimmt, die immer raffinierter werden. Hyperschallraketen eignen sich für die operative Zerstörung weit entfernter Ziele.

    Den Angaben zufolge misst Russland der Entwicklung solcher Waffen eine große Bedeutung bei. Vizeregierungschef und Ex-NATO-Botschafter Dmitri Rogosin habe schon 2013 erklärt, dass der Besitzer von Hyperschallwaffen Prinzipien der Kriegführung kardinal verändern werde.

    „Auch die USA sowie China tüfteln seit Jahren an solchen Waffen“, erinnert das Portal. Peking habe seinen Flugapparat DF-ZF bislang sechs Mal getestet. Ein US-Gleiter sei im August 2014 kurz nach dem Teststart explodiert“, heißt es in dem Beitrag. 

    Mike Rogers, Chef des Unterausschusses für strategisches Handeln, hatte bereits früher seine Besorgnis darüber geäußert, dass Russland und China die USA bei der Entwicklung von Hyperschallwaffen überholen. Das entsprechende US-Programm werde nur träge realisiert, kritisierte er.

    Der frühere Pentagon-Analyst Marc Schneider ist der Ansicht, dass das US-Hyperschallprogramm im Vergleich zum russischen deutlich kleiner ist und schlechtere technologische Charakteristika aufweist. „Selbst wenn wir es schaffen, einen Gleiter zu bauen, wird er höchstwahrscheinlich konventionell sein. Dagegen werden russische Hyperschallapparate allem Anschein nach atomar bestückbar sein, denn für Russland ist das eine Norm“, sagt der Experte.

    Medienberichten zufolge arbeitet Russland an Hyperschallraketen auch für die Ausstattung von Schiffen, darunter von Atom-U-Booten fünfter Generation vom Typ „Husky“. Solche Raketen mit der Typenbezeichnung „Zirkon“ dürften bereits 2018 an die Streitkräfte ausgeliefert werden. Experten schließen nicht aus, dass auch der neuartige strategische Bomber PAK DA ebenfalls mit Hyperschallraketen ausgestattet wird.

     

    Zum Thema:

    Russischer Atomkreuzer bekommt Hyperschallraketen
    Allen voraus: Russland steht offenbar vor Durchbruch bei Hyperschall-Waffen
    USA sehen sich von chinesischen und russischen Hyperschall-Waffen bedroht
    Tags:
    Besorgnis, Test, Hyperschallrakete, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren