20:40 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Technik

    Nordpolarmeer: Russisches U-Boot feuert neusten Marschflugkörper ab – VIDEO

    Technik
    Zum Kurzlink
    2328613

    Das russische Atom-U-Boot „Sewerodwinsk“ hat am Samstag von der Barentssee aus einen Marschflugkörper des Typs Kalibr abgefeuert. Nach Marineangaben ging der Marschflugkörper auf dem Truppenübungsplatz Tschischa bei Archangelsk zielgenau nieder.

    „Die Rakete hat ihr Übungsziel mit hoher Genauigkeit getroffen“, berichtete Marinesprecher Wadim Serga. Ranghohe Vertreter der Nordflotte beobachteten den Teststart vom U-Boot-Jagdschiff „Vizeadmiral Kulakow“ aus.

    Die „Sewerodwinsk“ ist das erste U-Boot der neuen Klasse 885 Jassen und steht seit 2014 bei der russischen Kriegsflotte im Dienst.

    Die Marschflugkörper Kalibr (Nato-Code SS-N-27 Sizzler) haben eine maximale Reichweite von mehr als 2000 Kilometern.

    Mit Marschflugkörpern dieses Typs hatte die russische Kriegsmarine im Oktober erstmals vom Kaspischen Meer aus IS-Objekte in Syrien beschossen, die in einer Entfernung von rund 1.500 Kilometern lagen.

    Zum Thema:

    Angriff aus dem Mittelmeer: Russisches U-Boot feuerte erstmals Raketensalven auf IS
    Schiffe der Kaspi-Flotte feuern 26 Marschflugkörper auf IS-Stellungen in Syrien ab
    Tags:
    Vizeadmiral Kulakow, Kalibr-Rakete, Wadim Serga, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren