09:05 30 März 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    122171
    Abonnieren

    Frankreich hat am Donnerstag einen ersten Hubschrauberträger vom Typ Mistral an Ägypten übergeben, der in einem Auftrag Russlands gebaut worden war. Das teilte ein Mitarbeiter der französischen Werft DCNS der Agentur RIA Novosti mit.

    „Die Zeremonie fand wie geplant in Saint-Nazaire statt. Erwartet wurden die Verteidigungsminister Frankreichs und Ägyptens, Jean-Yves Le Drian und Sedki Sobhi. Am Vortag sagte Le Drian aber ab, der ägyptische Kollege folgte seinem Beispiel“, sagte der Gesprächspartner, der anonym bleiben wollte.

    Das Schiff trägt den Namen des legendären ägyptischen Präsidenten Gamal Abdel Nasser. DCNS zufolge wird die Mistral mit einer ägyptischen Mannschaft an Bord den Hafen von Saint-Nazaire in einer Woche verlassen. Das zweite Schiff soll Ägypten im September erhalten.

    DCNS/STX und der russische Rüstungskonzern Rosoboronexport hatten 2011 einen Vertrag im Wert von 1,2 Milliarden Euro über den Bau von zwei Mistral-Schiffen für die russische Marine geschlossen. Wegen der Ukraine-Krise und nach der Verhängung von Sanktionen gegen Russland beschloss Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande, den Vertrag bis auf weiteres auszusetzen. Anfang August 2015 entschied Paris, ihn aufzukündigen.

    Am 10. Oktober 2015 unterzeichneten Paris und Kairo einen Vertrag im Wert von rund 950 Millionen Euro über den Kauf der beiden Hubschrauberträger. Nach Angaben Moskaus verhandelt Ägypten mit Russland über den Erwerb von bordgestützten Hubschraubern K-52K und sonstigen Ausrüstungen für die beiden Schiffe.

    Nach dem Stand vom September 2014 hatten Russland und Ägypten gültige Rüstungsverträge im Gesamtwert von 3,5 Milliarden US-Dollar gehabt. Das arabische Land bezieht in Russland Schusswaffen, Flugabwehrmittel und Artilleriegeschütze. Zudem bekundet Ägypten Interesse an russischen Kampfjets vom Typ MiG-35.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Scheitern von Mistral-Deal: Russland wird eigene Hubschrauberträger bauen
    Mistral-Projekt puschte Russlands Verteidigungsindustrie – Marine-Sprecher
    Experte: Russland profitierte vom gescheiterten Mistral-Deal mit Frankreich
    Kreml-Beamter: Mistral-Schiffe ohne russische Ausrüstungen ähneln Konservendosen
    Geplatzter Mistral-deal
    Trotz Mistral-Flops: Hollande hofft auf neue Kriegsschiff-Geschäfte mit Moskau
    Tags:
    Mistral-Schiffe, Übergabe, DCNS/STX, Russland, Ägypten, Frankreich