SNA Radio
    Übungen der russischen Streitkräfte

    Supermoderne Sicherheitssysteme für Russlands Armeeobjekte auf Kurilen

    © Sputnik / Vitaliy Ankov
    Technik
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (669)
    72716

    Die Militärobjekte auf den Kurilen im Fernen Osten Russlands sollen mit einem hochmodernen Sicherheitssystem ausgerüstet werden, das es erlaubt, über geschützte Kommunikationskanäle außerordentliche Vorkommnisse zu melden, wie die Föderale Agentur für Spezialbau Spezstroi mitteilt.

    Laut der Behörde sollen die Wachposten spezielle, mit dem Kommandopult vernetzte Armbänder bekommen. In Fall einer Ausnahmesituation könne somit die gesamte Information operativ innerhalb von 45 Sekunden an den Kommandeur übermittelt werden.

    Die neuen Technologien seien berufen, die Sicherheit der Militärangehörigen zu gewährleisten.

    Der Befehlshaber des Östlichen Militärkreises, Generaloberst Sergej Surowikin, dem die Einheiten auf den Kurilen unterstehen, bezeichnete die zur Festigung der Verteidigungsfähigkeit im Fernen Osten ergriffenen Maßnahmen als beispiellos. Diese Modernisierung erlaubt es ihm zufolge, das Entstehen „selbst der geringsten Bedrohungen“ auszuschließen.

    Es hieß, das Verteidigungsministerium plane, auf den Kurilen Kräfte der Pazifikflotte zu stationieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (669)

    Zum Thema:

    Russisches Militär hilft beim Aufbau von Arktis- und Kurilen-Infrastruktur
    Russland stationiert Küstenschutz-Raketen auf Kurilen
    Mehrzweck-Jäger Su-35 im Einsatz über den Kurilen
    Tags:
    Kurilen