19:16 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Nato-Übung in Polen

    Russland inspiziert Anaconda-Übung der Nato in Polen

    © Flickr / SHAPE NATO/Arkadiusz Dwulatek
    Technik
    Zum Kurzlink
    Beziehungen Russlands mit den Nato-Staaten (247)
    151305
    Abonnieren

    Russische Inspektoren kontrollieren ein Stationierungsgebiet der polnischen Armee und lassen sich über das Nato-Truppenmanöver Anconda-2016 informieren, sagte der Chef des russischen Zentrums für Verminderung der Nukleargefahr, Sergej Ryschkow.

    Ihm zufolge soll eine russische Inspektionsgruppe vom 6. bis 9. Juni den  betreffenden Stellungsraum der Armee in Polen prüfen, Testgelände besuchen und sich bei Briefings über die Nato-Übung Anacona-2016 informieren, die am Montag im Nordwesten Polens begonnen hat.

    Während der Inspektion solle der Umfang der angekündigten Aktivitäten geprüft bzw. deren Fehlen bestätigt werde, so Ryschkow.

    Das Gebiet der Inspektion, die im Rahmen des Wiener Dokumentes über vertrauens- und sicherheitsbildende Maßnahmen aus dem Jahr 2011 abgehalten wird, umfasst bis zu 18.000 Quadratkilometer (sechs Prozent des polnischen Territoriums). 
    Das Manöver „Anaconda“ findet seit 2006 im Abstand von zwei Jahren statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Beziehungen Russlands mit den Nato-Staaten (247)

    Zum Thema:

    Nato-Militärtechnik passiert auf Marsch Dragoon Ride II Stadtzentrum von Riga
    Drohne filmt Nato-Übung an russischer Grenze - Video
    „Kalte Antwort“: 14 Länder absolvieren NATO-Übung Cold Response in Norwegen
    Ukrainische und US-amerikanische Soldaten bei NATO-Übung
    Tags:
    Inspektion, NATO, Sergej Ryschkow, Polen