SNA Radio
    PD-14Passagiermaschine vom Typ MS-21-300

    Neuestes russisches Triebwerk PD-14 bestückt Verkehrsjet MS-21 – ab 2019

    © Sputnik / Mikhail Voskresensky © Sputnik / Sergei Mamontov
    1 / 2
    Technik
    Zum Kurzlink
    2313212

    Die neue russische Passagiermaschine MS-21 ist mit dem ganz neuen Triebwerk PD-14 ausgestattet. Dieses wird ab 2019 zum Verkauf stehen, wie Juri Sljusar, Chef des Luftfahrtkonzerns OAK, mitteilte.

    2017 solle das Triebwerk PD-14 zertifiziert werden, zwei Jahre seien für Flugproben vorgesehen, betonte Sljusar. Zudem hoffe er auf einen kostengünstigeren Motor PD-14. Ab 2019 soll die MS-21 dann auch den Optionsmotor PD-14 verwenden, so Sljusar.

    Das Triebwerk PD-14 ist auf Basis eines speziellen Gasgenerators konstruiert worden, der drei Elemente enthält: einen hocheffizienten Kompressor, eine Hochdruckturbine und eine Brennkammer mit geringen Emissionen. Laut Angaben von Rostec wurden im Zeitraum von 2008 bis 2013 etwa 25 Milliarden Rubel und von 2014 bis 2015 noch einmal rund 15 Milliarden Rubel in die Entwicklung des Triebwerks investiert.

    Das PD-14 profitiert dank seiner unbestreitbaren Vorteile: Senkung des spezifischen Brennstoffverbrauchs um zehn bis 15 Prozent, Verringerung der Lebensdauerkosten um 15 bis 20 Prozent. Der Betrieb des Triebwerks ist um 14 bis 17 Prozent günstiger als derzeitige Vergleichsmodelle. Laut Rostec gibt es „weniger Länder, die moderne Turbinentriebwerke für die Luftfahrt herstellen, als Länder, die über Atomwaffen verfügen oder Satelliten ins All schießen“.

    In diesem Zusammenhang betonen die Fachleute von Rostec, dass zuvor die Chinesen die russische Jagdmaschine Su-27 schnell kopiert hätten, aber es sei ihnen nicht gelungen, das Triebwerk AL-31F zu kopieren. China ist bis heute gezwungen, dieses schon lange nicht mehr modernste Triebwerk in Russland einzukaufen. Deswegen seien die Technologien des PD-14 auch als Staatsgeheimnis eingestuft worden.

    Das Kurz- und Mittelstreckenpassagierflugzeug MS-21 für bis zu 210 Passagiere kann mit weltweit bekannten Modellen wie der Boeing 737 Max oder dem Airbus A319neo konkurrieren. Die maximale Flugreichweite beträgt 5.000 Kilometer. Die Reisegeschwindigkeit der MS-21 ist 870 Kilometerstunden – höher als bei den beiden Konkurrenten. Der Preis für eine MS-21 beträgt 85 Millionen US-Dollar. Die russische Maschine ist billiger als ein Airbus A319neo (97,5 bis 124,4 Millionen Dollar) und eine Boeing 737 Max (90,2 bis 116,6 Millionen Dollar).

    Am Mittwoch stellte der russische Flugzeugbauer Irkut im ostsibirischen Irkutsk die neueste russische Passagiermaschine vom Typ MS-21-300 vor. Das Flugzeug MS-21 soll die veralteten Tu-154 ersetzen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Airbus stellt Flugzeug aus 3D-Drucker vor
    Konkurrenz für Airbus und Boeing: Neueste russische Passagiermaschine präsentiert
    Tags:
    Luftfahrtindustrie, Flugzeug, MS-21-300, Ms-21, Flugzeugbauer Irkut, Flugzeugbauholding OAK, Rostec, Irkutsk, Russland