09:54 05 April 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    1818017
    Abonnieren

    Der Prototyp eines Triebwerks für russische Weltraum-Bomber soll bis 2020 entwickelt sein, wie am Mittwoch der Projektverantwortliche und Oberstleutnant Alexej Solodownikow mitteilte. Das neue Triebwerk wird in der Atmosphäre und ebenso im Weltraum funktionieren.

    „Die Idee ist, dass das Triebwerk zwei Konturen besitzt, sodass es in der Atmosphäre funktionieren und sich auch auf den Flug im luftleeren Raum umschalten kann“, erläutert Solodownikow, Dozent an der Militärakademie für Russlands Strategische Raketentruppen. „Im Augenblick gibt es solche Triebwerke in Russland noch nicht, in einer Anlage sind zugleich Flugzeug- und Raketentriebwerk vereint.“

    Zuvor hatte Solodownikows gesagt, dass man in Russland einen strategischen Überschall-Bomber entwickeln würde, der Kernwaffenschläge auch aus dem Weltraum ausführen könnte.

    Laut dem Befehlshaber der russischen Strategischen Raketentruppen, Sergej Karakajew, wurde an der Filiale der Militärakademie der Russischen Strategischen Raketentruppen „Peter der Große“ in Serpuchow das Triebwerk für ein künftiges im Weltraum einsetzbares Flugzeug entwickelt und getestet. Es sei geplant, dieses beim internationalen Militärtechnik-Forum „Armija-2016“ (Armee-2016) vorzustellen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Neuestes russisches Triebwerk PD-14 bestückt Verkehrsjet MS-21 – ab 2019
    Weltall auf Expansionskurs – und zwar schneller als gedacht
    Alte Flugzeuge, Züge und Autos erhalten zweites Leben in gigantischem Vergnügungspark
    Als Putze getarnt: Israelischer Reporter schmuggelte „Bomben“ in Flugzeuge
    Tags:
    Russland