06:58 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    1443
    Abonnieren

    Gemeinsam mit einem internationalen Team von Ingenieuren hat der russische Programmierer Valeri Spiridonow den ersten Autopiloten für elektrische Rollstühle, den sogenannten „Clever Chair“, entwickelt. Dieser soll schwerstbehinderten Menschen das problemlose Bewegen in den eigenen vier Wänden erleichtern.

    Der „Clever Chair“ funktioniert mittels Sprachaufzeichnung und einer Smartphone-App. Schwerkranken Menschen soll es auf diese Art möglich sein, jeden beliebigen elektrischen Rollstuhl zu navigieren, so Spiridonow.

    Für die Gestaltung verwendete das Entwickler-Team die beste Robotertechnik, Computerprogramme und Sensoren der Welt. Laut dem Team kostet die Herstellung des Autopiloten nicht mehr als 200 US-Dollar.

    Spiridonow selbst leidet an Muskelschwund, der Werdnig-Hoffmann-Störung, dem Typ 1 der spinalen Muskelatrophie, welche ihn praktisch an einen Rollstuhl fesselt. Spiridonow wurde dadurch bekannt, dass er eingewilligt hat, sich als erstem Menschen seinen Kopf auf einen anderen Körper transplantieren zu lassen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Kopf-Transplantation in Russland auf zehn Millionen Euro geschätzt
    Gerüchte über Kopf-Transplantation: „Die Zukunft macht Angst“
    Nato 2030 – Neue Strategie gegen ein “anhaltend aggressives Russland“
    Wie Verbrecher behandelt? Quarantäne-Schreiben wegen harter Wortwahl in Kritik – Sputnik hakt nach
    Tags:
    Autopilot, Kopf-Transplantation, Transplantation, Valeri Spiridonow