SNA Radio
    Neutronenlaser (Symbolbild)

    Minister: Russische Armee bereits mit Laserwaffen ausgestattet

    © Sputnik / Alexander Kryazhev
    Technik
    Zum Kurzlink
    1325714

    Einige Lasermodelle sind in Russland bereits in den Waffenbestand aufgenommen worden. Das teilte Vizeverteidigungsminister Juri Borissow am Dienstag in einer Festsitzung anlässlich des 70. Gründungstages des Forschungsinstituts für Experimentelle Physik in Sarow mit, das auch als Föderales Atomzentrum Sarow bekannt ist.

    „Waffen auf der Basis neuer physikalischer Prinzipien sind bereits zur Realität geworden. Das ist keine Exotik, das sind keine experimentellen Testmuster. Wir haben bereits unsere Streitkräfte mit Laserwaffen einiger Typen ausgestattet“, sagte der Minister.

    Zu den Waffen auf der Basis neuer physikalischer Prinzipien zählen unter anderem Laser-, funkelektronische oder kinetische Waffen. Diese Prinzipien sind nicht eigentlich nicht neu. Neu ist, dass sie bei der Entwicklung von Waffen angewandt werden.

    Zuvor hatte Borissow mitgeteilt, dass Waffen auf der Basis neuer physikalischer Prinzipien die russischen Streitkräfte künftig in vieler Hinsicht prägen werden. Die Umgestaltung erfolge im Rahmen eines neuen staatlichen Rüstungsprogramms, das eine Laufzeit bis 2025 habe, hatte der Minister gesagt.

     

    Zum Thema:

    Russland kann selbst Laser für Gefechtsausbildungszentrum in Mulino produzieren
    Laser gegen russischen „Satan“: Washingtons neue Waffe gegen ballistische Raketen
    Gewaltige Bazooka selbstgemacht: US-Amerikaner baut Laser-Knarre zu Hause – VIDEO
    Tags:
    Ausstattung, Armee, Laserwaffen, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren