03:21 23 Januar 2018
SNA Radio
    Erste Reaktoranlage im iranischen Atomkraftwerk Buschehr am Persischen Golf

    Baubeginn weiterer zwei Reaktoren im iranischen Buschehr voraussichtlich Ende 2016

    © RIA Novosti. Andrei Reznichenko
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 718

    Der Bau des 2. und des 3. Reaktorblocks im iranischen Atomkraftwerk Buschehr dürfte Ende 2016 beginnen. Das kündigte Russlands Energieminister Alexander Nowak am Montag in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku an. Der Iran hebt die große Bedeutung des russischen Konzerns Rosatom beim Bau von Buschehr hervor, sagte er.

    „Wie Sie wissen, wurde ein Vertrag über den Bau von zwei weiteren Meilern in Buschehr bereits unterschrieben. Derzeit sind die Vorbereitungsarbeiten im Gange, abgestimmt werden einige noch verbleibende Momente“, fuhr Nowak fort. „Die erfolgreichen Erfahrungen (beim Betrieb) des ersten Reaktorblocks führte vor Augen, dass russische Technologien auf höchstem Niveau sind. Russland ist bereit, den Bau der 2. und der 3. Anlage zu übernehmen“, sagte Nowak.

    In der ersten Phase sollen in Buschehr zwei Anlagen mit Druckwasserreaktoren des Typs WWER mit einer Nennleistung von je 1.000 Megawatt der Generation 3+ gebaut werden. Gemäß einem im November 2014 in Moskau unterzeichneten Vertrag wird Russland im Iran insgesamt noch acht Meiler fertigstellen.

     

    Zum Thema:

    Rouhani: Iran setzt auf Atomkraft – Russland hilft bei Ausbau von AKW Buschehr
    Noch ein Erdbeben unweit des iranischen Atomkraftwerks Buschehr
    Russland übergibt AKW Buschehr iranischem Auftraggeber
    Tags:
    Bau, Reaktoren, Atomkraftwerk Buschehr, Iran, Russland