13:11 23 Juli 2018
SNA Radio
    Russische Kaspi-Flotte

    Kaspische Flottille beginnt Marinemanöver

    © Sputnik / Ministry of Defence of the Russian Federation
    Technik
    Zum Kurzlink
    1561

    Kriegsschiffe der Kaspischen Flottille Russlands sind in See gestochen, um einen Übungskampf zu absolvieren, teilt der Pressedienst des Militärbezirkes Süd mit.

    „Ein Schiffsverband der Kaspischen Flottille hat seinen Stationierungsort ‚Saton Solotoi‘ in Astrachan verlassen und zweiseitige Manöver in Übungsgebieten des Kaspischen Meeres aufgenommen (…). Zu den Übungen gehört ein Kampf von Raketenschiffen gegen Überwasserschiffe des Übungsgegners unter Teilnahme der Fliegerkräfte des Militärbezirkes Süd“, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Auf dem Programm stehen auch Schießübungen mit Raketen und Artillerie gegen See-, Küsten- und Luftziele. Trainiert wird auch die Annahme von Nachschubgütern von Versorgungsschiffen.

    Bei den Manövern sind zwei Schiffsbrigaden des Flottenverbandes im Einsatz: die Raketenschiffe „Dagestan“ und „Tatarstan“, die kleinen Raketen- und Artillerieschiffe „Grad Swijaschsk“, „Weliki Ustjug“, „Wolgodonsk“ und „Machatschkala“ sowie Trawler und Versorgungsschiffe – insgesamt 20 Wasserfahrzeuge.

    Zum Thema:

    Russland verstärkt Kaspische Flottille mit Raketenschiffen
    Russlands Kaspi-Flottille trainiert Gefechtsführung von Einzelschiffen
    Nach Anti-IS-Einsatz: Raketenschiffe der Kaspi-Flottille zurückgekehrt
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren