23:15 21 November 2019
SNA Radio
    1. Reaktoranlage im iranischen Atomkraftwerk Buschehr (Archivbild)

    Russland und Iran legen Grundstein für Atomkraftwerk Buschehr-2

    © RIA Novosti . Valery Melnikov
    Technik
    Zum Kurzlink
    389818
    Abonnieren

    Russland und der Iran haben am Samstag den Grundstein für das Atomkraftwerk Buschehr-2 am Persischen Golf gelegt. Das berichtete ein RIA-Novosti-Korrespondent vor Ort.

    „Der Bau des ersten Reaktors hat vor Augen geführt, dass Russland seine gegenüber ausländischen Kunden übernommenen Verpflichtungen ungeachtet des politischen Klimas in der Welt immer erfüllt“, sagte der Chef des staatlichen russischen Atomkonzerns Rosatom, Sergej Kirijenko, bei der feierlichen Zeremonie. Der zweite Abschnitt des Kraftwerks sei ein praktischer Beitrag von Rosatom zur Festigung der Positionen Russlands auf dem globalen Markt für Atomtechnologien in einer derart aussichtsreichen Region wie dem Nahen Osten, sagte er.

    Beide Länder hatten im November 2014 einen Vertrag über den Ausbau von Buschehr unterzeichnet. Die Energieblöcke 2 und 3 werden laut Plänen mit russischen Druckwasserreaktoren vom Typ WWER-1000 bestückt, die auch den nach dem Unglück im japanischen AKW Fukushima Eins erhöhten Sicherheitsanforderungen gerecht sind.

    Zuvor hatte der iranische Vizepräsident und Atomchef Ali Akbar Salehi mitgeteilt, dass der Iran dank dem Betrieb eines jeden Atomreaktors jährlich bis zu elf Millionen Barrel (je 159 Liter) Öl einsparen wird.

    Die Kosten für Buschehr-2 werden von Experten auf rund 10 Milliarden US-Dollar veranschlagt. Das Projekt hat eine Laufzeit von zehn Jahren. Der 2. Reaktorblock wird laut Plänen im Oktober 2024 und der 3. im April 2026 hochgefahren. Die Übernahme erfolgt entsprechend im August 2025 beziehungsweise im Februar 2027.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rosatom: Bau von zwei neuen Reaktoren in Buschehr beginnt „in nächster Zeit“
    Iran: Bauarbeiten für zwei neue Reaktoren im AKW Buschehr laufen an
    Russland übergibt AKW Buschehr iranischem Auftraggeber
    Tags:
    Grundsteinlegung, Ausbau, Atomkraftwerk Buschehr, Iran, Russland