05:03 20 Februar 2018
SNA Radio
    Drohne Leer 3 bei einer Militärübnug am Ural

    Russische Drohnen können bald Angriffs-Scharen bilden

    © Sputnik/ Pawel Lissizin
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 19216

    Das russische Verteidigungsministerium stattet unbemannte Flugzeuge mit künstlicher Intelligenz aus, damit diese zusammen Ziele finden und angreifen können. Die Software, die aus einzelnen Drohnen ein selbstorganisierendes Team macht, wird bereits getestet, wie die Tageszeitung „Iswestija“ berichtet.

    Diese Software kann das Verhalten von bis zu sechs Drohnen prognostizieren und so für ein koordiniertes Vorgehen der ganzen Gruppe sorgen, teilte Alexander Motschalkin, Chef der Forschungsfirma NPK SP, mit. Bei den Tests, die seit 2015 andauern, fliegen Drohnen-Scharen bereits gemeinsame Aufklärungseinsätze.

    Als Nächstes seien Luftabwehr-Tests geplant: Drohnengruppen sollen fliegende Ziele von Flugzeugen bis Raketen abfangen, aber auch gemeinsam Angriffe fliegen. „Dabei werden die Drohnen selbständig – je nach den Umständen auf dem Schlachtfeld — ihre Taktik wählen müssen.“

    Die jetzigen Drohnen würden entweder durch ein Programm oder vom Menschen per Fernbedienung gesteuert, erläutert Wadim Kosjulin, Professor an der Moskauer Akademie für militärische Wissenschaften. „Bricht die Verbindung ab, ist die Drohne nicht mehr kampffähig. Deshalb ist die Entwicklung mathematischer Modelle künstlicher Intelligenz, die eine Selbstorganisierung ermöglichen, für die Streitkräfte vieler Staaten von vorrangiger Bedeutung.“

    Zum Thema:

    Army 2016: Militärmesse bei Moskau zeigt auch Sensationen
    Erstmals in Action - russische Lasten-Drohne bei Testflug gefilmt - VIDEO
    Russlands ungewöhnlichste Waffen
    Tags:
    Russland