07:22 25 Juni 2017
Radio
    Stealth-Flugzeug

    Stealth-Technik besiegt? China baut einen Quantum-Radar

    © Flickr/ USAFRICOM
    Technik
    Zum Kurzlink
    272446342013

    China hat nach Angaben der Zeitung „Rossijskaja Gaseta“ einen Quantum-Radar entwickelt, der Stealth-Flugzeuge erkennen kann.

    Bei den Tests konnte der Radar demnach Ziele aus einer Distanz von über 100 Kilometer erkennen. Im Unterschied zu den gewöhnlichen Radaranlagen sei es praktisch unmöglich, einen Quantum-Radar zu unterdrücken oder ihn mit Hilfe von gefälschten Signalen zu betrügen.

    Das Arbeitsprinzip des Systems basiere auf dem Phänomen der Quantenverschränkung. Die Theorie besagt, dass zwei verschränkte Teilchen miteinander verbunden bleiben, auch wenn sie sich über beliebige Distanzen voneinander entfernen, und sozusagen „fühlen“, in welchen Zustand sich das jeweils andere befindet.

    Die Verschränkung wird somit folgenderweise im Radar eingesetzt: Im Radar wird ein Lichtteilchen geschaffen, das mit einem optischen Kristall in zwei verschränkte Teilchen A und B aufgespalten wird. Das Teilchen A wird zu einem Radarstrahl modifiziert, der nach möglichen Objekten des Feindes suchen soll. Das Teilchen B bleibt im Radar und wird von Detektoren beobachtet. Eine jegliche Veränderung an ihm soll davon zeugen, dass das Teilchen A ein Zielobjekt erkannt hat.

    Zuvor hatten auch amerikanische Wissenschaftler die Einwicklung eines Quantum-Radars gemeldet. Dabei haben sie zugegeben, dass dieser allerdings noch nicht einwandfrei sei.

    Zum Thema:

    Unsichtbares doch sichtbar: Nacht-Luftbetanken von Stealth-Kampfbomber - VIDEO
    Neuer russischer Tarn-Jet Stealth Bomber: Auch mit Hyperschallraketen? - Medien
    Japan präsentiert ersten Stealth-Jet aus eigener Produktion
    Tags:
    Radaranlage, Stealth, USA, China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren