SNA Radio
    High-Tech-Kampfmontur „Ratnik“

    Russische Kampfschutzbrille „Ratnik“ bietet Splitterschutz und kann Leben retten

    © Sputnik / Yuriy Strelets
    Technik
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (670)
    3553
    Abonnieren

    Die Schutzbrillen aus der Kampfausrüstung „Ratnik“ schützen sogar vor Splittern, die mit 350 Meter pro Sekunde durch die Luft fliegen, wie die Informationsabteilung des russischen Verteidigungsministeriums den Medien mitteilte.

    „Die Schutzbrillen aus der Kampfausrüstung ‚Ratnik‘ gewährleisten einen Schutz vor mehreren Gefahren. Sie schützen auch vor Splittern, die mit 350 Metern pro Sekunde fliegen. Das ist bei Testversuchen bestätigt worden“, erläutert der Vorsitzende des militärwissenschaftlichen Komitees der Landstreitkräfte Russlands, Alexander Romanjuta.

    Wie hervorgehoben wurde, soll es beim Einsatz der Schutzbrillen „Ratnik“ („Krieger“) in der Praxis bereits Fälle gegeben haben, wo sie Mitarbeitern von Spezialeinheiten sogar das Leben gerettet haben.

    Die komplette Kampfausrüstung „Ratnik“ soll den Schutz und die Mobilität von Militärangehörigen bei der Erfüllung von Kampfaufgaben gewährleisten. Sie besteht aus zehn unterschiedlichen Teilsystemen und 59 Gegenständen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (670)

    Zum Thema:

    Neue Kalaschnikows für russische Spezialeinheiten?
    Für Kriege der Zukunft gerüstet: Russische Soldaten testen Kampfmontur Ratnik VIDEO
    Russische Hightech-Soldaten bald mit Exoskelett in Arktis?
    Waffen-Premieren in Russland 2016: zu Land, zur See und im Weltraum
    Tags:
    Ratnik, Russland