SNA Radio
    Ansat-Helikopter

    China wird erster Käufer russischer Ansat-Helis – Gemeinsame Projektierung geplant

    © Sputnik / Ilya Bogachev
    Technik
    Zum Kurzlink
    1853
    Abonnieren

    Die russische Holding „Hubschrauber Russlands“ und das chinesische Unternehmen Wuhan Rand Aviation Technologiy Service haben am Dienstag im chinesischen Zhuhai einen Vertrag über die Lieferung von fünf Hubschraubern der Typen Ansat, Ka-32 und Mi-171 nach China geschlossen, berichtete Sputnik vor Ort.

    Die Unterzeichnungszeremonie fand am Rande der Luftfahrtmesse Airshow China 2016 statt. Es handelt sich um zwei leichte Ansat-Hubschrauber für medizinische Zwecke, zwei Mi-171 und einen Ka-32 sowie um das Optionsrecht zum Kauf weiterer 13 Maschinen.

    Das chinesische Unternehmen wird damit zum ersten Käufer von Ansat-Helikoptern im Ausland. Die Vertragsausführung soll im Jahr 2017 beginnen und bis Ende 2018 beendet sein. Wie es bei „Hubschrauber Russlands“ hieß, soll demnächst ein weiterer Vertrag über die Lieferung von Ansat-Hubschraubern an ein anderes chinesisches Unternehmen unterzeichnet werden.

    Der Generaldirektor der Holding „Hubschrauber Russlands“, Alexander Michejew, teilte mit, dass Russland und China innerhalb der nächsten zwei Monate einen Vertrag über die gemeinsame Projektierung eines schweren Allwetter-Hubschraubers mit einer Flugmasse von 38 Tonnen unterzeichnen wollen. Ihm zufolge wurde im Mai 2016 ein diesbezügliches Rahmenabkommen mit der Chinesischen Korporation der Luftfahrtindustrie, AVIC, signiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Spielend leicht: Joystick-Bedienung für russische Helikopter - VIDEO
    Neuester russischer Helikopter Mi-38 bald auf dem Markt - VIDEO
    Antiterrorkampf: Pakistan kauft von Russland vier Helikopter Mi-35M
    Russland exportiert Hubschrauber mit Tarnkappensystem
    Tags:
    Hubschrauber, AVIC, Alexander Michejew, Russland, China