21:45 25 April 2019
SNA Radio
    Die Admiral Kusnezow

    Panne auf russischem Flugzeugträger: MiG-29-Absturzursache geklärt

    © Foto : The Norwegian Armed Forces
    Technik
    Zum Kurzlink
    5040150

    Eine Woche nach dem Absturz eines russischen Kampfjets vor der syrischen Küste scheint die Ursache geklärt zu sein. Wie die Zeitung Gazeta.ru aus informierten Kreisen erfuhr, hatten die beiden Triebwerke der Maschine plötzlich versagt. Aber noch davor soll es an Bord des russischen Flugzeugträgers „Admiral Kusnezow“ eine Panne gegeben haben.

    Am Montag vergangener Woche war eine vom russischen Flugzeugträger „Admiral Kusnezow“ gestartete MiG-29K ins Mittelmeer gestürzt. Der Pilot rettete sich mit seinem Schleudersitz.

    Nun berichtet die Onlinezeitung Gazeta.ru unter Verweis auf eine „mit dem Vorgang vertraute Quelle“, die MiG-29 sei nach dem Versagen der beiden Triebwerke verunglückt. Der Pilot sei sehr erfahren und habe allein auf der „Admiral Kusnezow“ mindestens 200 Mal Flugzeuge aufgesetzt.

    Doch am 13. November musste er, so die Quelle, seinen ersten Landeanflug abbrechen, weil der Jet, der vor ihm gelandet war, eines der Fangseile beschädigt hatte. Die MiG-29 startete durch, um eine Runde um den Flugzeugträger zu fliegen, doch in diesem Moment fielen die beiden Triebwerke aus – vermutlich gab es Probleme mit der Kerosinzufuhr.

    „In solchen Fällen stürzt ein Strahlflugzeug wie Stein hinunter und dem Piloten bleibt nichts mehr übrig, als seinen Schleudersitz zu betätigen“, schreibt die Zeitung. Eine offizielle Bestätigung für diesen Hergang der Ereignisse durch die zuständige Untersuchungskommission liegt noch nicht vor.

    Die russische Flugzeugträgerkampfgruppe um die „Admiral Kusnezow“ nimmt am Kampf gegen den Daesh (auch Islamischer Staat, IS) und andere Terrormilizen in Syrien teil.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland attackiert al-Nusra-Front in Syrien massiv
    Russland greift Terroristen in Syrien erstmals mit Flugzeugträger an
    Amerikanischer U-Boot-Jäger soll sich russischem Flugzeugträger genähert haben
    Russland schickt seinen einzigen Flugzeugträger ins Mittelmeer
    Tags:
    Flugzeugträger Admiral Kusnezow, Mittelmeer, Russland