00:04 19 Januar 2019
SNA Radio
    Eine Su-33 startet von der Admiral Kusnezow

    „Admiral Kusnezow“ verliert zweiten Kampfjet: Ermittler nennen mögliche Ursachen

    © Foto : Ministry of Defence of the Russian Federation
    Technik
    Zum Kurzlink
    3429236

    Nach der Fehllandung eines Su-33-Kampfjets auf dem Flugzeugträger „Admiral Kusnezow“ wollen die Ermittler genau wissen, warum das fabrikneue Bremsseil geplatzt war. Nach Angaben der Tageszeitung „Kommersant“ gehen sie drei möglichen Versionen nach.

    SU-33 an Bord des Flugzeugträgers „Admiral Kusnezow“
    © Sputnik / Russisches Verteidigungsministerium
    Ein russischer Kampfjet vom Typ Su-33 war am Montag bei der Landung vom Deck ins Wasser gerutscht, nachdem das Fangseil, das den Jet abbremsen sollte, gerissen war. Der Pilot rettete sich mit seinem Schleudersitz und blieb nach Angaben des Verteidigungsministeriums unverletzt. Damit verlor der russische Flugzeugträger bei seinem ersten Kriegseinsatz bereits den zweiten Kampfjet.

    Wie „Kommersant“ aus Ermittlungskreisen erfuhr, gehen die Untersuchungsleiter von einem Fehler des Piloten aus. Der habe die Landebahn schneller als nötig oder unter falschem Winkel angeflogen, weshalb der Jet mit seinem Fanghaken an falscher Stelle das Seil aufgriff und es durchtrennte.

    Laut Dienstvorschrift muss der Pilot immer durchstarten, wenn das Fangseil platzt. Doch diesmal gab es dafür offenbar nicht genug Platz.
    Auch schließen die Experten nicht aus, dass das Fangseil mangelhaft beziehungsweise falsch an Deck befestigt war. Das Seil war neu und erst nach der Panne vom 13. November installiert worden. Damals konnte eine MiG-29K nicht auf der „Admiral Kusnezow“ landen und stürzte ins Mittelmeer.

    Die russische Flugzeugträgerkampfgruppe um die „Admiral Kusnezow“ unterstützt die syrische Armee mit Luftschlägen im Kampf gegen den Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS), die al-Nusra-Front und andere Terrormilizen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands neueste Kampf-Helis Ka-52K starten von „Admiral Kusnezow“ - VIDEO
    „Admiral Kusnezow“ nähert sich syrischer Küste
    Russland greift Terroristen in Syrien erstmals mit Flugzeugträger an
    Tags:
    Su-33, Flugzeugträger Admiral Kusnezow, Syrien