09:05 24 Februar 2017
Radio
    Mini-Hubschrauber

    Russlands Armee bekommt effektive Waffe gegen Drohnen-Horden

    © Sputnik/ Evgeniy Biyatov
    Technik
    Zum Kurzlink
    (Aus-)Rüstung der russischen Armee (2017) (31)
    984401474

    Die russische Armee kann schon in zwei Jahren eine neue wirkungsvolle Waffe für den Kampf gegen sogenannte Drohnen in Scharen bekommen, wie der Chef der Vereinigten Gerätebau Korporation (OPK, gehört zu „Rostech“), Alexander Jakunin, am Donnerstag mitteilte.

    „Starke Modelle solcher Technik mit hohen Abschussmöglichkeiten können bei der russischen Armee im Laufe von vier Jahren eingesetzt werden. Einfachere Systeme bereits in zwei Jahren“, so Jakunin.

    Laut dem OPK-Chef wurden nun reale Waffenmodelle entwickelt und deren Möglichkeiten bereits demonstriert.

    „Die Ergebnisse sind mehr als überzeugend. Zurzeit warten noch wir auf entsprechende Entscheidungen“, gab er an.

    Am 14. Dezember war mitgeteilt worden, dass Russland mit der Entwicklung einer Drohne mit doppeltem Verwendungszweck „Fasan“ begonnen hätte, die mit ihrem besonderen Schwanz landen kann.

    Themen:
    (Aus-)Rüstung der russischen Armee (2017) (31)

    Zum Thema:

    „Pterodactyloidea“ – die neuen Späh-Drohnen für Russlands Armata-Panzer
    Drohnen mit den Augen steuern: VR-Helm für russische Armee
    Tags:
    Drohnen, Waffen, Armee, Alexander Jakunin, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • avatar
      tom.hanko
      SIe haben Europa und Deutschland voll im Würgegriff.
      Das einzige was präventiv wirkt und schützt sind gute, überlegene
      russische Waffen. Macht bloß weiter, nur dem zollen sie Respekt.
      Die einzige Hoffnung.
    • sanpodon
      Wie rationell wäre es doch für die übrigen tatsächlich werteorientierten Länder Europas, sich an der Entwicklung dieser defensiven Strategie des größten Mitglieds ihrer Gemeinschaft zu beteiligen!
    • avatar
      aktion.club
      Wie hirnrissig sich doch alles entwickelt!
      Was früher im Kinderzimmer gespielt wurde (Krieg) und wenn man keine Lust mehr hatte, einfach beendet wurde, ist zum Todesspiel für die Menschheit geworden. Es ist deshalb noch "kein Ruck" über die Erde gegangen, weil der Schöpfer vor allem einfach nur unermesslich viel Geduld mit seinen Geschöpfen hat. Möglicherweise will ja noch einer umkehren.
      Der Countdown läuft, die Startpistole ist schon nach oben gehalten. Es wird ein mächtiger "Ruck" und er wird dann unumkehrbar sein.
    • avatar
      Widerspruch
      ist wohl die richtige Entwicklung. Wie hat der eine Seher vorhergesagt: Es würden aus Afrika Schwärme von Drohnen mit Angriffswaffen (ABC) kommen?!
    • avatar
      Udo
      Irgendwie sind drohnen sicher nicht ungefährlich, anderseits aber auch ein relativ leichtes Ziel, da sie nicht sehr schnell sind.
      Zum Aufklären etc, und als Sabotageobjekt aber nicht zu unterschätzen.
    neue Kommentare anzeigen (0)