23:20 23 August 2017
SNA Radio
    Datenschutz für Reporter: Studis machen Echtzeit-Verschlüsselung möglich

    Datenschutz für Reporter: Studis machen Echtzeit-Verschlüsselung möglich

    © Fotolia/ Maxoidos
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 343141

    Studenten aus Schweden haben einen Chip entwickelt, der Bild und Ton in Echtzeit verschlüsseln kann, wie der schwedische Rundfunk „SR“ berichtet. Die Neuentwicklung dürfte besonders Journalisten die Arbeit erleichtern.

    „Im Grunde handelt es sich um eine sehr schnelle Verschlüsselungsmaschine“, sagte Torbjörn Rasmusson, einer der Entwickler. Die Speicherkarte codiere nicht nur Gespräche und Audioaufzeichnungen, sondern auch Bilder und Videos. Die Verschlüsselung laufe gewissermaßen live mit, „während Fotos gemacht oder Videos aufgezeichnet werden“, so der Erfinder.

    Wie genau die neue Technologie funktioniert, halten die Studenten bislang geheim. Noch arbeiten sie zu viert an der Weiterentwicklung des Chips. Soviel ist laut dem Radiosender aber bekannt: Die Verschlüsselungs-Card sei günstig in der Herstellung und einfach zu bedienen – ähnlich den Speicherchips, die bei Digitalkameras verwendet werden.

    Im kommendem Frühjahr wollen die Erfinder den Speicherchip ihren Kommilitonen von der journalistischen Fakultät übergeben. Sie sollen die „Verschlüsselungsmaschine“ auf ihre Praxistauglichkeit testen.

    Journalisten nutzen bei ihrer Arbeit häufig Apps und Browseranwendungen, um ihre Daten und Quellen zu schützen. Der neue Chip könnte ihre Tätigkeit erleichtern und noch effektiver machen, betont „SR“.

    Tags:
    Reporter
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren