16:46 18 August 2017
SNA Radio
    Russische Trägerrakete Sojus

    Russland konzipiert noch 2017 neue mittelschwere Trägerrakete

    © AP Photo/ Joel Kowsky
    Technik
    Zum Kurzlink
    Russisches Raumfahrtprogramm (250)
    51538423

    Russland will noch in diesem Jahr das Projekt zum Bau einer neuen Trägerrakete mittlerer Klasse entwickeln, wie der Chef der russischen Raumfahrbehörde Roskosmos, Igor Komarow, am Dienstag mitteilte.

    „Ich denke, dass der Entwurf einer Trägerrakete mittlerer Klasse 2017 erarbeitet werden kann“, so Komarow.

    Zuvor war mitgeteilt worden, dass die führenden Betriebe der russischen Raumfahrtbranche die neue Rakete „Fenix“ bis 2025 bauen sollen. Für diese Zwecke seien 30 Milliarden Rubel (rund 468 Millionen Euro) vorgesehen. 

    Die Rakete wird bis zu 17 Tonnen verschiedener Güter in die Erdumlaufbahn, darunter auch im Rahmen eines bemannten Programms, und bis zu 2,5 Tonnen in die geostationäre Umlaufbahn (mit Hilfe eines Boosters) bringen können.    

    Zudem soll „Fenix“ als erste Stufe für eine perspektivische superschwere Rakete dienen.

    Themen:
    Russisches Raumfahrtprogramm (250)

    Zum Thema:

    Russland entwickelt neue Trägerrakete für sein Mondprogramm
    Flüssigerdgas-Trägerrakete entsteht in Russland: „Absolut neues Projekt“
    Russische überschwere Trägerrakete wird um 90 Prozent „billiger“
    Russland startet neue schwere Trägerrakete: „Die Sanktionen helfen“
    Tags:
    Entwicklung, Trägerrakete, Roskosmos, Igor Komarow, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren