12:15 19 Dezember 2018
SNA Radio
    Государственный центр беспилотной авиации Министерства обороны РФ

    Russlands neue Super-Drohne bekämpft sogar Mobilfunk

    © Sputnik / Evgeny Biyatov
    Technik
    Zum Kurzlink
    (Aus-)Rüstung der russischen Armee (2017) (42)
    31136

    Russland hat sein modernstes unbemanntes Luftfahrzeug, welches selbst Mobilfunkverbindung unterdrücken und dem Nutzer selbst Text- und Sprachmeldungen schicken kann, offiziell in den Dienst seiner Armee aufgenommen, wie russische Zeitung „Iswestija“ schreibt.

    Die in Syrien erfolgreich geprüften Drohnen „Orlan-10“ werden in der Zukunft sogar kleine Videoclips verschicken können. Die technische Neuheit ist Teil des Modernisierungskomplexes für elektronische Kriegsführung „Leer-3“und wird demnächst an die russischen Verteidigungseinheiten ausgeliefert.

    Die Hauptaufgabe der Drohnen ist es, gegnerische Mobilfunkverbindungen zu unterdrücken. Zu diesem Zweck verfügen die „Orlans“ über spezielle Dämpfer abwerfbare Störgeräte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    (Aus-)Rüstung der russischen Armee (2017) (42)

    Zum Thema:

    Kreml: „Symmetrische Reduzierung des Nuklearpotentials ist unzulässig“
    Hightech-Raketenschild: Russland schließt Lücken im Frühwarnsystem
    Von der Leyen sieht kein Ende der Nato unter Trump
    Berlin plant Milliarden für Modernisierung von Nato-Luftabwehr - Medien
    Tags:
    Mobilfunk, Drohnen, Drohne, Modernisierung, Armee, Verteidigungsministerium, Syrien, Russland