04:55 24 November 2017
SNA Radio
    Государственный центр беспилотной авиации Министерства обороны РФ

    Russlands neue Super-Drohne bekämpft sogar Mobilfunk

    © Sputnik/ Evgeny Biyatov
    Technik
    Zum Kurzlink
    (Aus-)Rüstung der russischen Armee (2017) (42)
    0 59291126

    Russland hat sein modernstes unbemanntes Luftfahrzeug, welches selbst Mobilfunkverbindung unterdrücken und dem Nutzer selbst Text- und Sprachmeldungen schicken kann, offiziell in den Dienst seiner Armee aufgenommen, wie russische Zeitung „Iswestija“ schreibt.

    Die in Syrien erfolgreich geprüften Drohnen „Orlan-10“ werden in der Zukunft sogar kleine Videoclips verschicken können. Die technische Neuheit ist Teil des Modernisierungskomplexes für elektronische Kriegsführung „Leer-3“und wird demnächst an die russischen Verteidigungseinheiten ausgeliefert.

    Die Hauptaufgabe der Drohnen ist es, gegnerische Mobilfunkverbindungen zu unterdrücken. Zu diesem Zweck verfügen die „Orlans“ über spezielle Dämpfer abwerfbare Störgeräte.

    Themen:
    (Aus-)Rüstung der russischen Armee (2017) (42)

    Zum Thema:

    Kreml: „Symmetrische Reduzierung des Nuklearpotentials ist unzulässig“
    Hightech-Raketenschild: Russland schließt Lücken im Frühwarnsystem
    Von der Leyen sieht kein Ende der Nato unter Trump
    Berlin plant Milliarden für Modernisierung von Nato-Luftabwehr - Medien
    Tags:
    Mobilfunk, Drohnen, Drohne, Modernisierung, Armee, Verteidigungsministerium, Syrien, Russland