04:30 25 November 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    5644
    Abonnieren

    Eine russische Sojus-Trägerrakete hat den spanischen Telekommunikationssatelliten Hispasat 36W-1 vom Raumbahnhof Kourou erfolgreich auf eine Erdumlaufbahn gebracht. Dies wird am Samstag auf der Webseite des französischen Unternehmens Arianespace mitgeteilt, für das der Satellit gestartet wurde.

    Der Start erfolgte um 22:03 Ortszeit (02:03 MEZ).

    „Die Sojus hat eine 32-minütige Mission vollbracht, um ihren Passagier – den Satelliten- auf eine Übergangs-Umlaufbahn zu bringen“, so die Mitteilung.

    "Der heutige Erfolg hängt mit dem 16. Start einer Sojus von Französisch-Guayana zusammen. Dieser Raketentyp wird seit 2011 auf dem Weltraumbahnhof eingesetzt“, hieß es.

    Der 3,34 Tonnen schwere Satellit soll die Ausstrahlung von Sendungen über Spanien, Portugal, die Kanarischen Inseln und Südamerika gewährleisten. Das war der erste Satellitenstart von Arianespace in diesem Jahr.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Weltraumbahnhof Baikonur: Russische Sojus-Rakete nimmt Kurs auf ISS – VIDEO
    Von Nordrussland ins All: Sojus-Rakete mit Navigationssatelliten gestartet - VIDEO
    Sojus-Rakete filmt ihren ersten Start vom neuen Weltraumbahnhof Wostotschny
    Russland konzipiert noch 2017 neue mittelschwere Trägerrakete
    Tags:
    Trägerrakete, Start, Arianespace, Französisch-Guayana, Spanien, Frankreich