15:48 23 Februar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    1011017
    Abonnieren

    Russland und Indien haben ihr gemeinsames Projekt zur Entwicklung des Mehrzweck-Transportflugzeugs MTA (Multirole Transport Aircraft) eingestellt. Das teilte Russlands Industrie- und Handelsminister Denis Manturow am Freitag in Moskau mit.

    „Nicht alle Projekte müssen unbedingt mit einem (positiven) Resultat zu Ende gehen. Im Laufe von fünf Jahren haben wir es nicht geschafft, eine für beide Seiten vorteilhafte Lösung herbeizuführen“, sagte der Minister.

    Eine Suchoi Su-30 der indischen Luftwaffe
    © AFP 2019 / Dibyangshu SARKAR
    Die Entscheidung bedeute aber ganz und gar nicht, dass die Beziehungen abgebrochen würden. Beide Seiten würden sich auf andere gemeinsame Projekte konzentrieren, hieß es.

    Im Januar 2016 hatte der russische Flugzeugbauer Iljuschin mitgeteilt, dass das MTA-Projekt demnächst eingefroren wird. „Das Schicksal der Maschine vom Typ Il-214 wird jetzt ausschließlich von der Entscheidung des russischen Verteidigungsministeriums abhängen“, betonte das Unternehmen.

    Mit der Entwicklung des Flugzeugs mit einer Ladekapazität von bis zu 20 Tonnen hatte Russland 2000 begonnen. 2010 schloss sich Indien dem Projekt an. Geplant war, 45 Flugzeuge dieses Typs für Indien und etwa 100 für Russland zu bauen. Die Entwicklung blieb im Projektierungsstadium stecken. Für die Realisierung des Projekts waren 600 Millionen US-Dollar eingeplant.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Neues Transportflugzeug: Russland und Indien schließen erste Projektierungsphase ab
    Milliardenschwer: Indien liebäugelt mit russischen S-400-Luftabwehrsystemen
    400 Kampfjets für Indien: Russland will an Ausschreibung "unbedingt teilnehmen"
    Russland verkauft für Schwarzmeerflotte geplante Schiffe an Indien
    Tags:
    Projekt, Einstellen, Transportflugzeug MTA, Denis Manturow, Indien, Russland