Widgets Magazine
20:10 18 Juli 2019
SNA Radio
    Technik

    USA: Neues Video der „Star Wars - Superwaffe“ für die Navy

    Technik
    Zum Kurzlink
    218105

    Auf dem Youtube-Kanal der Navy sind Aufnahmen von neuen Tests der berüchtigten, aber wohl doch noch nicht wirklich gefürchteten Railgun erschienen.

    Das erstmals veröffentlichte Video zeigt einen Testschuss, der am 17 November 2016 im US-Bundesstaat Virginia durchgeführt wurde.

    In der elektromagnetischen Schienenkanone werden Projektile entlang zwei parallel laufende Schienen durch das entstehende Magnetfeld beschleunigt. Weil die neue Waffe keine explosiven Stoffe benötigt, wird die Sicherheit an Bord erhöht. Ein US-Marinesprecher verglich die neue Kanone mit einem „Güterzug, der mit 160 Stundenkilometern durch Wände rast“.

    Nach Angaben des Pentagons kann das Geschoss einer Railgun die Geschwindigkeit von maximal Mach 6, d.h. etwa sechsfache Schallgeschwindigkeit erreichen, bis zu 200 Kilometer entfernte Ziele treffen und aus sieben Kilometern Entfernung 30 Zentimeter dicke Stahlplatten durchschlagen.

    Testschuss einer Railgun im US-Naval Surface Warfare Center, Januar 2008.
    © AFP 2019 / John F. Williams / Office of Naval Research

    Seit 2005 sollen in das Projekt bereits über 500 Millionen Dollar investiert worden sein, wobei für die Weiterentwicklung noch weitere 800 Millionen benötigt würden. Bislang konnten die Pläne, die Railgun auf dem Riesen-Zerstörer „USS Zumwalt“ zu installieren, nicht verwirklicht werden.

    Ende 2016 hatten auch russische Wissenschaftler erfolgreich eine elektromagnetische Schienenkanone bei Moskau getestet – die Kugel traf ihr Ziel mit einer Geschwindigkeit von rund drei Sekundenkilometern. Russische Forscher sprechen von weiteren Plänen auf diesem Gebiet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Railgun, Virginia, USA