11:54 26 April 2017
Radio
    Russische Raketen (Symbolbild)

    Zwei auf einen Streich: Was britische Medien von russischer Zirkon-Rakete befürchten

    © Sputnik/ Ildus Gilyazutdinov
    Technik
    Zum Kurzlink
    451952539612

    Britische Medien diskutieren derzeit aktiv über die Eigenschaften des neuesten russischen Hyperschallmarschflugkörpers „Zirkon“ und sind schon jetzt der Meinung, dass diese Waffe die britische Flotte und die ganze Kräftebalance in der Welt bedrohen könnte.

    Wie die Zeitung „The Mirror“ schreibt, kann die neue Rakete selbst die modernsten Schiffe der britischen Flotte mit nur einem Schlag vernichten.

    „Derzeit befürchten Experten, dass die Rakete,Zirkonʻ zwei Flugzeugträger der Royal Navy im Wert von sechs Milliarden Pfund mit einem Schlag versenken könnte“, heißt es im Artikel. 

    „Jassen“-U-Boot „Sewerodwinsk“
    © Foto: Defense Ministry Press Service
    Die russische Rakete kann laut der Zeitung „Daily Mail“ eine Geschwindigkeit bis zu 7400 Stundenkilometer entwickeln, das ist sechsmal so viel wie die Schallgeschwindigkeit. Die modernen britischen Raketenabwehrsysteme könnten dabei Flugkörper mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 3700 Stundekilometern abfangen und sogar vernichten. Dies bedeute, dass sie gegen „Zirkon“ nutzlos seien. Die russische „unhaltbare“ Rakete kann demnach zur Katastrophe für britische Flugzeugträger werden.

    ​Die Zeitung „Daily Star“ schreibt, dass die Rakete zu einer „Wende“ im politischen „Spiel“ sein könne. Sie könne von Boden, Meer und U-Booten abgefeuert werden und 250 Kilometer pro 2,5 Minuten fliegen – das sei schneller, als die Geschwindigkeit einer Scharfschützenkugel.

    „The Sun“ berichtet über die russische Rakete, dass sie nicht gestoppt werden könne. Und selbst wenn die Zirkon von einem Nahbereichsverteidigungssystem beschädigt würde, könne das Ziel-Schiff noch immer durch die Rakete heftig getroffen werden.

    Mitte März 2016 hatten in Russland die ersten Tests der seegestützten Hyperschallrakete „Zirkon“ begonnen. Damit sollen die neuesten russischen Mehrzweck-Atom-U-Boote der fünften Generation „Husky“ bestückt werden.

    Zum Thema:

    Russische Waffen machen der US-Navy Sorgen: „Sehr stark und gefährlich“
    Russische S-300-Raketen holen „Feind“ vom Himmel über Iran - VIDEO
    Null Chance: Russische Buk-Raketen vernichten „himmlischen Feind“ – VIDEO
    Tags:
    Schiffe, Rakete, Zirkon-Raketen, Royal Navy, Großbritannien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren