20:44 21 Juli 2017
SNA Radio
    Neue russische Kampfmontur aus Produktion der Maschinenbaufirma Zniitotschmasch, Klimowsk

    Russische Armee verbannt Importteile und setzt auf High-Tech

    © Sputnik/ Michail Klimentjew
    Technik
    Zum Kurzlink
    10115083229

    Russland will seine Streitkräfte in den nächsten Jahren massenweise mit „intelligenten Waffensystemen“ ausstatten. Das sieht das neue, bis 2025 angelegte Rüstungsprogramm vor, welches am Dienstag von der zuständigen Regierungskommission in Moskau abgesegnet wurde.

    Der Akzent des Programms liege auf Präzisionswaffen und Abwehrmitteln, Kommunikations- und Aufklärungstechnik, elektronischer Kampfführung, persönlicher Schutzausstattung, aber auch auf Drohnen und Kampfrobotern, teilte ein Kommissionssprecher mit.

    Auch die Luft- und Weltraumabwehr solle mit modernen Waffen verstärkt werden. Welche Waffen konkret beschafft werden sollen, verriet der Sprecher nicht. Er betonte jedoch, dass die anzuschaffenden Waffen keine Importteile mehr enthalten dürfen. Die Umsetzung des Programms solle im nächsten Jahr beginnen.

    Zum Thema:

    Klein, leise und tödlich: Selbstmord-Roboter für russische Armee
    Russlands neuester Kampf-Roboter nimmt es mit Schützenpanzer auf – VIDEO
    Russische Unterwasser-Drohne beunruhigt Pentagon
    Kampfmontur Ratnik mit neuester Extrem-Schutzbrille
    Tags:
    Armee, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren