01:09 11 Dezember 2017
SNA Radio
    U-Boot (Symbolbild)

    Russland baut auf Meeresgrund Atomtankstellen für Roboter der Zukunft

    © Foto: pixabay/CC0 Public Domain
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 9027

    Russland will auf dem Meeresgrund ein Netz von Atomreaktoren bauen. Diese sollen Roboter mit Strom versorgen, die in absehbarer Zeit zum Abbau von Öl- und Gasreserven, der Gewinnung anderer Bodenschätze sowie zu militärischen Zwecken unter Wasser eingesetzt werden sollen. Ein Prototyp der Anlage wird bereits getestet, schreibt die „Iswestija“.

    Untersee-Roboter „Surrogat“
    © Foto: Rubin-Werft St. Petersburg
    Der „Autonome Energie-Komplex“, wie die neuartige Atomkraftanlage offiziell heißt, ist ein Gemeinschaftsprojekt des russischen Fonds für zukunftsorientierte Forschungen und des Konstruktionsbüros Rubin; er wird im Rahmen des staatlichen Arktis-Programms finanziert.

    Die Unterwasser-Stromtankstelle sieht wie ein kleines U-Boot aus, ist jedoch unbemannt und kann sich nicht selbständig bewegen. Sie beinhaltet einen 24-MW-Atomreaktor, einen Turbogenerator und mehrere Akkumulatoren.

    Der Prototyp soll spätestens 2020 in Betrieb gehen, so die Zeitung. Der erste Einsatzort sei der russische Arktis-Schelf, dessen Öl- und Gasvorkommen zukünftig von Unterwasser-Robotern bewacht und abgebaut werden sollen. Der Chef des Konstruktionsbüros Rubin, Igor Wilnit, hatte im September bestätigt, dass solche Roboter bereits im Bau sind.

    „Unsere Unterwasser-Energieanlage ist bereits von den Sicherheitsstandards der Internationalen Atomenergie-Behörde IAEA zertifiziert“, sagte der zuständige Projektleiter Viktor Litwinenko. Laut Rubin-Chefkonstrukteur Jewgeni Toropow ist die Dienstdauer der Anlage mit 30 Jahren geplant. Ohne Einmischung des Menschen soll sie mindestens 8000 Stunden funktionieren können. Für den regelmäßigen Service sollen Spezial-U-Boote zum Einsatz kommen.

    Zum Thema:

    Russische Unterwasser-Drohne beunruhigt Pentagon
    Kalaschnikow-Roboter vorgestellt: „Es dauert, bis die Maschine entscheiden darf“
    Russland auf Suche nach Bodenschätzen: Superneues Atom-U-Boot für Arktis konzipiert
    Tags:
    Konstruktionsbüro Rubin, Russland