13:44 06 Dezember 2019
SNA Radio
    S-400, Vorgängersystem von S-500, wird beim Dienstantritt auf der Krim getauft

    Russischer General kündigt Dienstantritt von S-500-Raketensystem an

    © Sputnik / Sergej Malgawko
    Technik
    Zum Kurzlink
    5859512
    Abonnieren

    Russland wird demnächst laut dem Oberbefehlshaber der russischen Luft- und Weltraumstreitkräfte, Viktor Bondarew, den modernen Flugabwehrkomplex S-500 in Dienst stellen.

    „Wir und die Rüstungsindustrie entwickeln uns weiter, in einem beschleunigten Tempo geht die Entwicklung des brandneuen Systems S-500 voran“, so Bondarew.

    Das Raketensystem werde in nächster Zeit den Dienst bei den russischen Flugabwehrtruppen antreten.

    Start eines Onyx-Überschallrakete
    © Foto : Ministry of defence of the Russian Federation
    Wladimir Ljaporow, Chef der Schukow-Militärakademie für Kommandeure der Luftverteidigung, bestätigte seinerseits, dass die Ausbildung der Fachkräfte zur Bedienung der neuen S-500-Systeme bereits begonnen habe.

    S-500 gehört zur neuen Generation der Boden-Luft-Raketen. Das S-500-Flugabwehrsystem ist imstande, gleichzeitig zehn Interkontinentalraketen und deren Sprengköpfe, die sich mit Hyperschallgeschwindigkeit bewegen, zu zerstören. Das System kann Ziele verfolgen und zerstören, die sich mit einer Geschwindigkeit von bis zu sieben km/s bewegen, sowie Flugzeuge, Hubschrauber und Marschflugkörper. Die Einsatzreichweite des Raketenabwehrsystems S-500 beträgt im Radius über 600 km.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Anti-Raketen-Raketen reichen jetzt bis ins All
    Nach US-Raketenangriff: Syrien stärkt Flugabwehr - Russland hilft
    S-400, S-300 und Panzir-S1: Russische Stützpunkte in Syrien sicher geschützt
    Parallel-Feuer: S-400 schießt 12 Raketen über Südrussland ab – VIDEO
    Tags:
    Militär, Raketen, Raketenabwehr, Luftabwehr-Raketensystem S-500, Viktor Bondarew, Russland