Widgets Magazine
20:28 15 Oktober 2019
SNA Radio
    S-300

    Serbien will russische Flugabwehrraketensysteme S-300 kaufen

    © Sputnik / Alexander Vilf
    Technik
    Zum Kurzlink
    2819412
    Abonnieren

    Serbien will seine Luftabwehr mit russischen Flugabwehrraketensystemen S-300 und einem Regiments-Gefechtsstand verstärken. Der gewählte serbische Präsident Aleksandar Vučića äußerte sich dazu am Sonntag gegenüber Journalisten.

    Vučić verhandelt zurzeit persönlich über den möglichen Erwerb der Militärtechnik mit dem russischen und dem weißrussischen Präsidenten. Ein Abkommen gebe es noch nicht, hieß es.

    Die Flugabwehrraketensysteme S-300 in die Bewaffnung des Landes aufzunehmen wäre eine Lösung für mehrere Jahre, so Vučić.

    Laut Medien wird Serbien aus Russland Kampfflugzeuge MiG-29, Panzerfahrzeuge, Flugabwehr- sowie Radarsysteme und Hubschrauber bekommen. Die Technik soll im Jahr 2018 im Rahmen der Modernisierung der serbischen Streitkräfte kostenlos an Serbien übergegeben werden, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ungarn verstärkt nochmal Serbien-Grenze
    Serbien baut Mahnmal für Nato-Opfer – Vučić
    „Ohne Russland geht es nicht“: Serbien will Verteidigung „wesentlich“ verstärken
    Tags:
    Militärtechnik, MiG-29, S-300-System, Alexander Lukaschenko, Wladimir Putin, Aleksandar Vučića, Serbien