15:15 20 Januar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    5237
    Abonnieren

    Der US-Elektroautobauer Tesla Motors hat eine gewaltige Rückrufaktion gestartet. Wie n-tv berichtet, ist über die Hälfte aller 2016 produzierten Wagen von einem Produktionsfehler beim Bremssystem betroffen.

    Der Rückruf betrifft demnach die Limousine Model S und den Geländewagen Model X. Insgesamt sollen 53.000 Tesla-Fahrzeuge, die zwischen Februar und Oktober 2016 gebaut wurden, „freiwillig“ zurückgerufen werden.

    Es sei möglich, dass die Feststellbremse nicht richtig funktioniere, sodass der Wagen nach dem Parken wegrollen könnte, heißt es. Der Produktionsfehler sei jedoch „minimal“ und bislang habe es keinen Unfall in diesem Zusammenhang gegeben. Bis zum Tausch der möglicherweise defekten Bauteile könnten die Fahrzeuge weiter benutzt werden.

    Wie n-tv berichtet, machen die 53.000 betroffenen Wagen rund 63 Prozent der 2016 von Tesla produzierten Fahrzeuge aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Autopilot fährt Tesla-Wagen gegen Betonbarriere – VIDEO
    Tesla verklagt hochrangigen Ex-Mitarbeiter wegen Ideenklau
    Tesla sieht Unfälle, bevor sie passieren – VIDEO
    Nach Kundenbeschwerden: Große Rückrufaktion bei Tesla
    Tags:
    Aktion, Rückruf, Tesla, USA