Widgets Magazine
18:36 20 Juli 2019
SNA Radio
    Strategischer Überschall-Fernbomber Tu-160

    Moskauer Siegesparade: „Weißer Schwan“ erstmals an der Spitze

    © Sputnik / Skrynnikov
    Technik
    Zum Kurzlink
    Tag des Sieges 2017 (29)
    921911

    Bei der diesjährigen Flugshow zur Siegesparade am 9. Mai wird erstmals die aus vier Flugmaschinen der russischen Fernfliegerkräfte bestehende Kampfgruppe um den strategischen Bomber vom Typ Tu-160 („Weißer Schwan“) über den Roten Platz fliegen.

    Laut dem Verteidigungsministerium wird erstmals der strategische Bomber vom Typ Tu-160 („Weißer Schwan“) mit vier Langstreckenbombern des Typs Tu-22M3 fliegen. Als Bestandteil des sogenannten „Kubinka-Diamanten“ werden auch die Crews der Kunstfliegergruppe „Russkije Witjasi“ teilnehmen, erstmals mit den modernsten Kampfjets Su-30SM.

    Die Flugmaschinen, die sich an der Siegesparade am 9. Mai beteiligen werden, sind auf den acht Flugstützpunkten in den russischen Regionen Moskau, Twer, Brjansk, Saratow, Kaluga, Woronesch, Lipezk und Nischnij Nowgorod stationiert.

    Die Helikopter Mi-26 und Mi-8 beginnen dieses Jahr auf einer Höhe von 150 Metern ihre Flugshow, danach starten Demonstrationsflüge der Flugzeuge. Die Hubschrauber sollen in 150 Metern mit einer Geschwindigkeit von 200 Stundenkilometern fliegen. Für die Besatzungen der militärischen Transportflugzeuge und operativ-taktischen Fernfliegerkräfte betragen die Flughöhen 300 bis 500 Meter, die Geschwindigkeit circa 500 Stundenkilometer.

    Insgesamt 72 Flugzeuge werden bei der Siegesparade eingesetzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Tag des Sieges 2017 (29)

    Zum Thema:

    Moskau probt für Siegesparade
    Russlands Kampfwagen proben für die Siegesparade - VIDEO
    Tags:
    Fernfliegerkräfte, Siegesparade, Tu-22M3, Tu-160, Verteidigungsministerium, Moskau, Russland