Widgets Magazine
00:17 17 Juli 2019
SNA Radio
    Krim-Brücke

    Krim-Brücke steht bereits im Herbst – Verkehr für Dezember 2018 geplant

    © Sputnik / Vitaly Timkiv
    Technik
    Zum Kurzlink
    832687

    Die Bögen der Brücke über die Meerenge von Kertsch, die die Schwarzmeer-Halbinsel Krim und die Halbinsel Taman verbinden wird, dürften bereits im Herbst dieses Jahres montiert worden sein. Das teilte Verkehrsminister Maxim Sokolow am Freitag in der Krim-Hauptstadt Simferopol mit.

    „Alle Arbeiten zum Bau der Krim-Brücke selbst und der Zufahrten auf beiden Seiten sind hundertprozentig synchronisiert“, sagte der Minister in einer Beratung. „Schiffgängige Bögen der Auto- und der Eisenbahnbrücke werden auf der Krim montiert. Der Bogen über dem Fahrwasser der Meerenge wird eine Spannweite von 227 Metern haben und eine Durchfahrt von Schiffen mit einer Höhe von bis zu 35 Meter ermöglichen“, sagte Sokolow.

    ​Laut Plänen soll die Brücke Ende Dezember 2018 für den Automobilverkehr und 2019 für den Eisenbahnverkehr freigegeben werden. Zum 12. Mai wurden 306 der 595 Stützpfeiler in den Meeresgrund gerammt. Etwas mehr als vier Kilometer der Autobrücke sind bereits überspannt. Die auf dem Meeresgrund und auf dem umliegenden Gelände entdeckte Munition aus dem Zweiten Weltkrieg wurde unschädlich gemacht.

    So wächst die Krim-Brücke – VIDEO-Rückblick

    Die Krim-Brücke wird mit rund 19 Kilometern die längste Brücke Russlands sein. Das Projekt hat einen Gesamtwert von 227,92 Milliarden Rubel (3,671 Milliarden Euro).

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Gefahr gebannt: Eisgang an Riesen-Baustelle der Krim-Brücke - VIDEO
    Krim-Brücke: Neujahrs-Abstecher zu Russlands Jahrhundert-Baustelle – VIDEO
    Die Krim-Brücke – das sehnlich erwartete Jahrhundert-Bauwerk
    Projekt Krim-Brücke: Neue US-Sanktionen gegen Moskau ohne Einfluss auf Bauarbeiten